Test Kore Gang - Invasion - Seite 3

Pixie ist die Kletterkünstlerin des Teams.Pixie ist die Kletterkünstlerin des Teams.

Weniger abgedreht

So abgedreht wie die Aufgabenstellungen ist der spielerische Ablauf jedoch nicht. In typischer Jump-and-Run-Manier hüpft ihr wie bei Super Mario Galaxy 2über anspruchsvolle Abschnitte - unter anderem im Magen eines Ungeheuers, das euch verschluckt hat. Außerdem bekämpft ihr schlagkräftig die unterschiedlichsten Gegner, indem ihr sie ordentlich vermöbelt, löst Schalterätsel oder andere Kopfnüsse und schießt zum Beispiel für die Widerstandsgruppe Plakate vom Himmel.

Sämtliche Levels sind sehr witzig und abwechslungsreich inszeniert. Dank der hervorragend umgesetzten Steuerung behaltet ihr stets den Überblick und wisst, dass es an euch liegt, wenn ihr einmal eine Plattform verfehlt, in die Tiefe stürzt oder im Wasser versinkt. Lediglich die Kameraführung ist nicht immer optimal, obwohl ihr sie selbst nachjustieren könnt.

Immer wieder wollen euch unterdrückte Gegner aufhalten.Immer wieder wollen euch unterdrückte Gegner aufhalten.

Eingestaubt

Grafisch merkt man dem Spiel sein Alter etwas. Denn, diese Neuerscheinung hat eine längere Geschichte hinter sich. Die Idee des Spiels entstand schon vor über acht Jahren. Ursprünglich sollte The Kore Gang von Shiny Entertainment entwickelt für die erste Xbox erscheinen. Dann verschwand das Projekt irgendwann in den Schubladen, bevor es vom Hamburger Team SnapDragon Games weiter entwickelt wurde. Da der Sprung zu einer HD-Konsole aus diesem Grund viel zu groß gewesen wäre, wurde ganz bewusst die Wii als Plattform gewählt.

Mit Effekten wird eher sparsam umgegangen, die langweiligen Texturen sind etwas verwaschen und insgesamt ist das Spiel grafisch nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Der bunte Grafikmix passt aber andererseits bestens zu der schrägen Story und ist visuell sehr abwechslungsreich.

Besonders beeindruckend ist dagegen die richtig gute deutsche Sprachausgabe. Die nahezu perfekte deutsche Synchronisation glänzt während des gesamten Spiels. Da kann die Hintergrundmusik und die übrige Geräuschkulisse nicht ganz mithalten, geht aber völlig in Ordnung.

Pro

  • irrwitzige Story
  • fantasiereiche Levels
  • witzige Charakter
  • abwechslungsreiche Aufgaben
  • hervorragende Sprachausgabe

Contra

  • grafisch nicht aktuell
  • nervöse Kamaraführung

Meinung von Gerd Schüle

Erfreulicherweise will The Kore Gang sich gar nicht mit der Referenz des Genres messen, denn den Vergleich mit Mario Galaxie 2 würden sie ohne Frage verlieren. Stattdessen konzentriert sich die Dreierbande auf ihre eigene Stärken. Das ist vor allem die völlig abgedrehte und irrsinnige, aber gerade darum sehr sympathische Story. Jede Menge witziger Blödsinn und Dialoge, die einen Frontalangriff auf eure Lachmuskeln fahren. All das wird verpackt in einen abwechslungsreichen Spielablauf mit vielen gelungenen Aufgabenstellungen und Levels. The Kore Gang ist kein Topspiel wie die Nintendo-Konkurrenz, aber ein verflixt heller Stern am Jump-and-Run-Himmel!

85

meint: Glänzt mit abgedrehtem Humor, abwechslungsreichen Aufgaben, gelungenem Spielablauf und durchgeknallten Figuren. Ein tolles Geschicklichkeitsspiel!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Kore Gang - Invasion der Inner-Irdischen

Alle Meinungen

Kore Gang - Invasion (Übersicht)