Test Dementium 2 - Seite 2

Ihr erkundet auch Außenbereiche der Anstalt - und später gar eine Parallelwelt.Ihr erkundet auch Außenbereiche der Anstalt - und später gar eine Parallelwelt.

Spielablauf - viele Tote, wenig Rätsel

Der Spielablauf wird davon bestimmt, dass ihr innerhalb der dunklen Anstalt weiter vordringt, bis ihr die lichteren Außenbereiche erforschen könnt. Dabei lernt ihr nach und nach alle der 13 Monstertypen des Spiels kennen, die ihr unter anderem mit Messer, Schrotflinte oder Nagelkanone auslöscht. Allerdings hätte die eine oder andere Spezies mehr dem Bestiarium gutgetan. Zu häufig wiederholen sich die schwankenden Gestalten der Untoten, deren KI zudem eher schwach ist.

Zwischendurch stoßt ihr auf leicht zu lösende Rätsel, wenn ihr zum Beispiel eine gesicherte Tür öffnen wollt. Im Gegensatz zum ersten Teil sind die Speicherpunkte großzügig verteilt, sodass sich der Schwierigkeitsgrad in Grenzen hält. Angenehm: Alle im Spiel relevanten Objekte leuchten dezent und zeigen so Fundorte von etwa Munition oder einer Aktennotiz. Nach etwa sechs bis acht Stunden ist die Zombie-Hatz leider schon vorbei. Danach wartet lediglich noch ein Survival-Modus, in dem ihr eine Monsterhorde nach der anderen überstehen müsst.

Grafisch und akustisch gibt sich der Nachfolger zu Dementium - Die Anstalt verbessert und erschafft eine hervorragende Atmosphäre: Die dargestellten Objekte sind detailliert, das Bildschirmgeschehen ist flüssig. Die Orte, an die es euch verschlägt, wirken zumeist bedrohlich, wozu insbesondere die oft schwermütige Musik beiträgt.

Pro:

  • hervorragende Grafik
  • trotz kleinem Bildschirm gruselig
  • komplett eingedeutscht

Contra:

  • zu kurze Spielzeit
  • zu wenig Gegnertypen
  • spielerisch altmodisch

Meinung von Christian Detje

Wenn ihr ein Faible für Horror-Ego-Shooter habt und euch nicht an der geringen Spielzeit stört, macht ihr mit Dementium 2 wenig falsch. Trotz geringer DS-Abmessung kommt gruselige Stimmung auf. Das Kernelement des Spiels - Monster mit Waffen verhauen - ist neben der Grafik seine hauptsächliche Stärke: Die Steuerung ist intelligent und optimal einfach und der Spielfluss kommt ohne langatmige Passagen aus. Trotz aller altbewährten Elemente eines Horror-Spiels wäre es schön gewesen, wenn Dementium 2 mit etwas Neuem überrascht hätte. Genre-Veteranen haben die vor sich hin wankenden Zombies wohl schon ein bisschen zu oft gesehen.

82

meint: Technisch und spielerisch hochwertiger Horror-Ego-Shooter, der aber recht kurz ist und neue Akzente scheut.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Irgendwann musste der Zeitpunkt kommmen, an dem Spiele das Leben fast wahrheitsgetreu abbilden, oder ihm sogar einen (...) mehr

Weitere Artikel

Gears of War 4: Microsoft gleicht Serverprobleme aus

Gears of War 4: Microsoft gleicht Serverprobleme aus

Wenn es irgendwo einen Mehrspieler-Modus gibt, dann ist meistens die Chance recht hoch, dass dieser irgendwann einmal u (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dementium 2

Cyronika
95

Alle Meinungen

Dementium 2 (Übersicht)