Playstation Move: die Hardware

(Special)

von Redaktioneller Mitarbeiter (10. September 2010)

Bewegungssteuerung heißt das Wundermittel, um neue Zielgruppen zu erreichen. Da lässt sich auch Sony nicht länger bitten. Wir sagen euch, wie Move funktioniert, was es kostet und inwiefern es sich von Microsofts Kinect und Nintendos Wii unterscheidet.

Die alte EyeToy-Kamera.Die alte EyeToy-Kamera.

Die Vorgeschichte

Bereits 2003 brachte Sony EyeToy für die Playstation 2 auf den Markt: Eine Kamera, die zum Steuern bestimmer Spiele gedacht ist. Wir nutzten unseren gesamten Körper und brauchten so keine Controller mehr. Allerdings war dieser erste Versuch nicht von langem Erfolg gekrönt, denn auf Dauer wiederholten sich die auf Minispielsammlungen ausgelegten Spielkonzepte. Für die PS3 brachte Sony 2007 die weiterentwickelte PlayStation Eye-Kamera auf den Markt, die unter anderem im Bundle mit EyePet erhältlich ist und mittlerweile das haltende Gerüst für Move darstellt.

Die neue Kamera bringt euch direkt ins Spielgeschehen.Die neue Kamera bringt euch direkt ins Spielgeschehen.

Wie funktioniert Move?

Die Bewegungssteuerung funktioniert nur in Kombination mit der PlayStation Eye-Kamera - hier unterscheidet sich Move von dem Wii-System, wo eine Sensorleiste genutzt wird. Die Kamera fängt die Bewegung eures Move-Controllers ein, der vorne eine leuchtende Kugel hat. Die Kamera nimmt dieses Leuchten wahr und überträgt die Bewegungen ins Spiel. Durch die verschiedenen Farben, in der die Kugel aufleuchtet, wird es außerdem keine Probleme mit Dunkelheit geben - selbst dann noch erfasst die Kamera ohne Probleme alle Bewegungen.

Während ihr einige Spiele mit vorher definierten Charakteren spielt, ermöglicht die Kamera noch eine weitere Funktion: Euer Körper wird direkt in das Spiel transferiert. So steuert ihr zwar weiterhin das Spiel mit dem Move-Controller, seid aber mitten im Bild zu sehen, was schon bei EyePet der Fall war. Ein Mittendrin-Gefühl macht sich breit.

Weiter mit: Playstation Move: die Hardware - Seite 2

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

War of Crown: Neues Strategie-Rollenspiel für Smartphones veröffentlicht

War of Crown: Neues Strategie-Rollenspiel für Smartphones veröffentlicht

Publisher Gamevil und Entwickler Asone Games veröffentlichen heute das Strategie-Rollenspiel War of Crown für (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht