Test Warpfire: Kampf um die Macht im Weltraum

von Mats Brandt (13. Oktober 2010)

Es ist 8 Uhr 12: Bezirksleiter Jack Haggard ruft uns zum Dienst. Der Kampf gegen das Böse geht weiter. Über die Karte switchen wir blitzschnell von einem Bereich zum anderen und machen gemeinsam mit Verbündeten jeden und alles zu Schutt und Asche. Danach geht's zurück zum Bezirksleiter, denn es müssen noch siebenhundert weitere Missionen erledigt werden...

Auf der Sprungkarte sind die verschiedenen Bereiche des Universums gut zu erkennen.Auf der Sprungkarte sind die verschiedenen Bereiche des Universums gut zu erkennen.

Eine Mission haben wir erfüllt - kein Grund zur Freude, denn es liegt an uns, auch die übrigbleibenden Aufgaben zu verrichten. Wir starten in Aquila - neben Handelsposten und Übungsfeld befinden sich hier nur noch einige Bezirke feindlicher Truppen. Aber genügend zu tun für rund 700 Missionen gibt es hier weiß Gott nicht. Ein Blick auf die Karte bringt uns Aufschluss: Neben Aquila gibt es 13 weitere Bereiche in der Galaxie - Pechzahl? Eher eine Menge Arbeit... Die insgesamt 14 Orte sind unterteilt in BioStar, NeoTech und PVP - dazu später mehr.

Einen weiteren Vorteil haben die stark ausgeprägten Karten noch: Die Schnelligkeit unseres Raumschiffes steigt durch das Reisen auf der Karte enorm an, lange Wege wären per Maus in der Form nicht zurückzulegen. Gerade das beschleunigte Bewegen innerhalb eines Bezirkes ist sehr vorteilhaft - Strecken, die man sonst mit nervenraubenden, langweiligen Mausklicks zurücklegen müsste, bestreiten wir in wenigen Sekunden. Die Karten sind ohne Frage eines der besonderen Features, die Warpfire von den anderen "Kill&Drop"-MMORPGs absetzen.

Mit Hilfe dieser Beweglichkeit kommen wir schnell zu einem der zwei PVP-Bereiche. Dort werden wir einem Spieler der gegnerischen Seite zugeteilt und kämpfen gegen ihn, wie gegen einen normalen Feind auch. Durch mehrere Kämpfe rücken wir der magischen Marke von Stufe fünf immer näher. Ohne es zu wissen, wartet bei unserer Rückkehr nach Aquila ein weiterer Leckerbissen auf uns...

1 von 8

Test: Warpfire

Nach der Wahl unserer Klasse müssen die Fertigkeiten möglichst geschickt verteilt werden.Nach der Wahl unserer Klasse müssen die Fertigkeiten möglichst geschickt verteilt werden.

Angreifer, Verteidiger oder Mannschaftsarzt?

Gut 7.200 Erfahrungspunkte später ist das unbekannte Ziel erreicht und damit die Voraussetzung für ein weiteres Feature im Spiel erfüllt - die Klassen und Fertigkeiten. Nachdem wir uns schon vor dem Start des Spiels für eine Seite festlegen mussten, stehen wir hier erneut vor einer richtungsweisenden Entscheidung: nämlich zwischen dem offensivstarken Jäger, dem defensiv dominierenden Protektor und dem Ingenieur, der Schiffe reparieren und mit zusätzlicher Energie versorgen kann. Weil wir vor Kampflust strotzen, nehmen wir die Offensivvariante.

Als Jäger können wir nun auf unsere Klasse spezialisierte Fertigkeiten verbessern. Pro Stufenanstieg bekommen wir einen "Skillpunkt", zu Anfang stehen uns aber nur zwei Fertigkeiten zur Verfügung; später schalten sich mehr und mehr von ihnen frei. Warpfire hat damit nicht nur etwas von einem langweiligen Standard-MMORPG, sondern auch von einem Strategiespiel, denn es ist weiß Gott nicht einfach, die hundertprozentig richtige Entscheidung zu treffen und die perfekte Skillung zu finden.

Der Weg dahin war allerdings steinig, hart und arbeitsreich. Wir gehen in der Entwicklung unseres Raumschiffes mal bis zum ersten Log-In zurück...

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WarpFire (Übersicht)