Test Sports Champions: Wir bringen euch ins Schwitzen!

von Redaktioneller Mitarbeiter (22. September 2010)

Dass Spieler Bewegung manchmal dringend nötig haben, ist schon lange bekannt. Da eignet sich Playstation Move natürlich bestens, um etwas spielerische Bewegung ins Leben zu bringen. Wir haben uns für euch den Move-Controller geschnappt, Sports Champions gezockt und ordentlich geschwitzt!

Im Gladiatorenduell gibt es auf die Mütze.Im Gladiatorenduell gibt es auf die Mütze.

Damit die Ähnlichkeiten zu Wii Sports nicht zu sehr auffallen, hat sich Sony etwas ganz Cleveres einfallen lassen: Sie haben einfach andere Sportarten genommen. In Sports Champions schwingt ihr euren Schläger beim Tischtennis. Im Gladiatorenduell verschlägt es euch mit Hammer und Schild in eine altertümliche Arena, während ihr beim Bogenschießen zum Teil bewegliche Ziele treffen müsst. Beim Beachvolleyball geht es an sonnige Strände. Und beim Disc-Golf müsst ihr einen Frisbee zu einem vorgegebenen Ziel werfen. Als Schlusslicht gibt es noch das bekannte Boccia.

Der größte Trumpf von Playstation Move ist natürlich die HD-Grafik, die die PS3 zu bieten hat. Und das wird sofort deutlich: Hier gibt es keine knuddeligen Wii-Avatare, sondern realitätsnahe Menschen und flüssige Animationen. Im Vergleich zum Wii-System trumpft Move hier ganz klar auf, allerdings ist die Grafik im Verhältnis zu anderen Next-Gen-Titeln doch eher durchschnittlich. Lediglich die sehr geschmeidigen Animationen sind überragend, besonders beim Gladiatorenduell wird dies deutlich.

Auch Tischtennis ist mit von der Partie.Auch Tischtennis ist mit von der Partie.

Kleine Problemchen

Insgesamt erfasst Move die Bewegungen sehr präzise und ist mindestens so genau wie WiiMotionPlus. Bei den Gladiatorenduellen schwingt ihr euren Move-Controller von unten nach oben, könnt von allen Seiten angreifen und jede Stelle des gegnerischen Körpers treffen. Zudem sind Attacken mit dem Schild möglich und spezielle Angriffe, die euren Gegner in die Luft schleudern. Diese Disziplin ist mit Abstand die spaßigste von allen, da hier durchaus Taktik gefragt ist und es von Kampf zu Kampf immer schwerer wird. Erwähnenswert: Bogenschießen und das Gladiatorenduell könnt ihr auch mit zwei Move-Controllern spielen, was gleich sehr viel angenehmer zu steuern ist.

Auch bei den anderen Sportarten erfasst die Kamera die Bewegungen genau, lediglich beim Tischtennis gibt es teilweise Probleme, da wir hier viele Möglichkeiten haben, den Ball über das Netz zu bringen. Wir können ihn anschneiden, schmettern oder kurz spielen - viele Bewegungen bedeuten zwangsläufig auch viele Probleme, da die Kamera nicht immer erkennt, welche Schlägerhaltung wir gerade benutzen. Und auch beim Beachvolleyball gibt es hin und wieder kleine Problemchen, sodass einige Bewegungen nicht erfasst werden.

Bogenschießen funktioniert mit zwei Move-Controllern besser.Bogenschießen funktioniert mit zwei Move-Controllern besser.

Viele Spieler = viel Spaß

Zudem macht Sports Champions am meisten Spaß, wenn ihr mit Freunden zusammen spielt. Gerade Beachvolleyball eignet sich dafür hervorragend, da hier bis zu vier Spieler gleichzeitig dem Ball hinterher hechten können. Leider ist bei den anderen Disziplinen Warten angesagt: Spieler für Spieler ist an der Reihe und man kann nicht gleichzeitig spielen oder ist auf zwei Spieler beschränkt.

Doch auch für Solisten gibt es etwas zu tun: Jede Sportart bietet euch eine Art Karrieremodus, in dem euch drei Pokale erwarten. Von Match zu Match wird es schwerer und die Gegner werden klüger und stärker - motivierend ist das allerdings kaum, da es wenig Schauplätze gibt und auch die Anzahl an Gegnern auf Dauer langweilt. Dennoch ist Sports Champions ein Must-Have für den Move-Launch, da die Bewegungen präzise erkannt werden und es mit mehreren Spielern gleich viel mehr Spaß macht.

Hübsche Mädels beim Beachvolleyball.Hübsche Mädels beim Beachvolleyball.

Einfach nur nervig

Trotzdem hat Sports Champions ein riesiges Problem: die sehr nervige Kalibrierung. Vor jeder Disziplin müssen wir uns vor die Kamera in eine bestimmte Position stellen. Danach die Move-Taste drücken. Nun den Move-Controller auf Schulterhöhe halten ... und Move-Taste drücken. Darauffolgend den Arm wieder seitlich am Körper hängen lassen und den altbekannten Move-Knopf drücken. Zum Schluss noch einmal auf Gürtelhöhe und erneut die Move-Taste drücken. Und das vor JEDER Diszplin - unglaublich nervig! Vor jedem Spielstart eine Kalibrierung, damit hätten wir leben können. So ist das allerdings nervenaufreibend und hätte anders gelöst werden müssen.

Mehr zu Move: die Spiele

So funktioniert Move: die Hardware

Pro:

  • gelungene Grafik
  • bis zu vier Spieler
  • sechs Sportarten
  • präzise Steuerung
  • hilfreiche Tutorials

Contra:

  • nervige Kalibrierung
  • langweilige Präsentation
  • zu wenig Austragungsorte
  • keine spielerische Tiefe

Meinung von Redaktioneller Mitarbeiter

Richtig Spaß macht Sports Champions eigentlich nur, wenn man mit mehreren Spielern zusammen spielt. Anderenfalls gibt es zwar einen umfangreichen Karriere-Modus, doch der motiviert auf Dauer kaum und bietet zu wenig Abwechslung. Immerhin erfasst Move die Bewegungen sehr genau und präzise, sodass die Disziplinen wirklich Spaß machen - sofern ihr zu zweit oder viert zockt.

74

meint: Die sehr gute Move-Steuerung punktet, während die Präsentation eher langweilig daherkommt. Mit mehreren Spielern macht es aber viel Spaß!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Sports Champions

Alle Meinungen

Sports Champions (Übersicht)