Test Warriors of Rock: Rocken gegen das Böse

von Oliver Hartmann (23. September 2010)

Warriors of Rock ist der sechste Ableger der Guitar-Hero-Serie, sofern man die Band-Ableger nicht mitrechnet. Für den neuesten Spross der Reihe mischt Entwickler Neversoft den harten Rhythmen einen Schuss Fantasy für den neuen Quest-Modus bei.

Die Karte zum Quest-Modus zeigt die unterschiedlichen Kapitel.Die Karte zum Quest-Modus zeigt die unterschiedlichen Kapitel.

Etwas ist faul im Metal-Land: Die mächtige Axt-Gitarre ist zusammen mit ihrem Herrn, dem Gott des Rockes, in den Tiefen der Unterwelt in einem Stein gefangen. Nur mit ihr kann das abgrundtief Böse geschlagen werden. Der zu Stein gewordene Rock-Gott ruft die acht tapfersten Rocker der Welt um Hilfe: Die Klampfe muss zurückgeholt und das Böse geschlagen werden.

Um zu zeigen, dass die Klischee-Rocker dieser schweren Aufgabe überhaupt gewachsen sind, müssen sie in mehreren Kapiteln harte Aufgaben meistern und eine Metamorphose über sich ergehen lassen. Über diese Metamorphosen haben wir vorab in einem exklusiven Special berichtet. In einem grandiosem Finale können sie die Welt wieder ins musikalische Gleichgewicht bringen.

Axel Steel sieht nach seiner Transformation nicht sehr frisch aus.Axel Steel sieht nach seiner Transformation nicht sehr frisch aus.

Business as usual

So nett die Idee mit dem an Brütal Legend erinnernden Quest-Modus auch ist, so halbgar wirkt es in der Realität. Die Geschichte ist optisch beeindruckend in Szene gesetzt, im Laufe der Kampagne stellt sich jedoch heraus, dass es nicht viel mehr ist als eine Fassade. Im Prinzip spielt ihr euch weiter durch die Songs und sammelt fleißig Sterne, mit denen ihr Extras freischalten könnt.

Zwischen den Songs laufen Zwischensequenzen ab, die richtig gut aussehen, aber nicht von euch beeinflusst werden können. Ihr klickt nur weiter zum nächsten Kapitel, wo es dann in bekannter Manier weitergeht. Die Quest-Gigs könnt ihr sowohl allein als auch mit einer kompletten Band spielen. Die Spezialfähigkeiten der einzelnen Rocker sind eine nette Idee, in der Praxis wird das Spiel jedoch teilweise zu einfach oder eure Punktzahl schnellt dramatisch in die Höhe. Für das extrem schwierige Finale kann euch das jedoch eine große Hilfe sein.

Die transformierte Band rockt richtig los.Die transformierte Band rockt richtig los.

Fest für die Augen

Ein dickes Lob hat sich Neversoft für die gesamte Inszenierung verdient, kein Musikspiel sieht besser aus. Schaut euch zum Beispiel Bohemian Rhapsody von Queen an. Die im Hintergrund laufende Show sieht genauso aus wie das Originalvideo und es ist einfach köstlich, Axel Steel dabei zuzusehen, wie er emotional in den Gesang einsteigt. Dazu kommen bombastische Effekte, grandiose Choreographien und sehr viele unterschiedliche Szenarien.

Leider hat man viel zu selten Zeit, diese tolle Show zu genießen, da die Augen meistens auf den schmalen Notenlauf gerichtet sind. Weniger gut ist der deutsche Synchronsprecher, der mit Gene Simmons von Kiss (Sprecher in der Originalversion) nicht ansatzweise mithalten kann. Klar könnt ihr auf Englisch umstellen, müsst aber gut Englisch können, da auf Untertitel verzichtet wurde.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Guitar Hero - Warriors of Rock

Alle Meinungen

Guitar Hero - Warriors of Rock (Übersicht)