Test NHL 11 - Seite 3

Pro

  • Gänsehautatmosphäre
  • hoher Realismusgrad
  • Einstellmöglichkeiten bis zum Exzess
  • fordernder Karrieremodus
  • (erschreckend) gute KI

Contra

  • nur englische Kommentatoren
  • sehr viele englische Fachausdrücke
  • körperbetontes Spiel steht zu stark im Vordergrund
  • Schwierigkeitsgrad für Einsteiger zu hoch

Meinung von Andreas Hecken

Nach dem etwas schwächeren NHL 10 macht NHL 11 wieder einen Riesensprung in die richtige Richtung. Wer sich schon seit Jahren durch die EA-Sports-Neuauflagen spielt, fühlt sich von Anfang an wie zu Hause und dürfte von Spiel zu Spiel, von Play Off zu Conference Turnier mehr und mehr begeistert sein. Gerade Profis sollten sich daher das Spiel nicht entgegen lassen. Ich als ewiges Alte-Herren-Talent fühle mich zwar von der Masse an Funktionen etwas an die Bande gedrückt, aber mein Ehrgeiz ist und bleibt grenzenlos. Irgendwann hole ich den Stanley-Cup! Auch wenn es noch Jahre dauern sollte. Ein Gutes hätte es aber: Bis dahin gibt es vielleicht deutsche Kommentare im Spiel.

90 Spieletipps-Award

meint: 20 Jahre NHL! NHL 2011 liefert einen Grund zum Feiern, denn es macht nahezu alles richtig und hebt den Anspruch in Taktik und Realimus.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Seit wenigen Tagen ist klar, um was genau es sich bei Nintendos neuer Konsole Switch handelt. Exakte technische Angaben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NHL 11 (Übersicht)