Test Etherlords

von Daniel Frick (05. Januar 2002)

Äther? Ist das nicht jene Substanz, die man früher zum Betäuben von Patienten im Operationssaal benutzte? Schon, aber von diesem Äther ist hier nicht die Rede: Im neuen Rundenstrategiespiel "Etherlords" geht es um den kosmischen Äther, gewissermaßen die allem zugrundeliegende Energie des Universums. Als einer der Herrscher der vier Rassen, die jede gleichzeitig über eine bestimmte Äther-Arten gebieten, strebt man als Spieler den Thron des "weisen Ätherlords" an, des Herrschers über allen Äther. Unser Test beantwortet die Frage, ob es sich lohnt, in die Welt des Äthers abzutauchen.

Einer der 3D-KämpfeEiner der 3D-Kämpfe

Vier Rassen im Kampf um den Äther

In besagter Welt bekriegen sich also die vier Rassen der Vitali, Syntheten, Chaosianer und Kineten. Jede dieser Rassen hat - wie könnte es anders sein - verschiedene Stärken und Schwächen: Die Vitali sind die mit der Natur verbundenen Wesen, die Syntheten die Maschinenwesen, die Kineten sind die Philosophen und die Chaosianer die Krieger mit einer großen physischen Kraft. Es geht um die Eroberung von Ätherquellen, die die Macht des siegenden Lords vergrößern und ihn schließlich in die Lage versetzen sollte, im sogenannten "Tempel der Zeit" zum Weisen Etherlord zu werden.

Wer braucht schon Beine ...Wer braucht schon Beine ...

Die taktische Karte

Jeder Lord begibt sich nicht selbst in die Schlacht; das erledigen die Helden für sie. Ähnlich wie in "Heroes of Might and Magic" bewegt man einen oder mehrere Helden auf der taktischen Karte. Die Helden sammeln auf der Karte Ressourcen ein, besetzen wichtige Punkte und führen Kämpfe. Die Helden gewinnen mit der Zeit an Erfahrung und Stärke - leider beginnt man im nächsten Level mit neuen Helden. Das Herz der taktischen Karte ist die Burg, wovon jeder Spieler nur eine besitzt. Hier starten die Helden, hier kann man globale Zaubersprüche sprechen, die dann auf der ganzen Karte wirken. Außerdem ist die Burg als Herzstück von strategischer Bedeutung. Wird die eigene Burg zerstört, verliert man das Spiel, zerstört man dagegen die Burg des Gegners gewinnt man.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

Neben den internationalen Spielemessen veranstaltet Sony auch noch eine hauseigene Messe, die PlayStation Experience. D (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Etherlords (2001) (Übersicht)