Test Was bringt die neue Saison?

von Philip Ulc (01. Oktober 2010)

Die jährlichen Sportspiel-Updates müssen sich jedes Jahr die Frage gefallen lassen, ob sich der erneute Kauf lohnt oder ihr die aktuelle Version ausfallen lassen solltet. Wir klären, was sich abseits frischer Kadern und neuer Spielerstärken geändert hat.

Dank individueller Fähigkeit lohnen sich Distanzschüsse mit Chelseas Drogba.Dank individueller Fähigkeit lohnen sich Distanzschüsse mit Chelseas Drogba.

Mit Fifa 09 schaffte EA einen Befreiungsschlag aus langjähriger Misere und dem Hinterherhinken an den Konkurrenz-Fußball PES. Die 10er-Fassung war ein galant aufgedonnertes Fußball-Allheilmittel, das jeden Bundesliga-Fan entzückte und Teilzeit-Kicker blendete - "als bestes Fußballspiel aller Zeiten" wurde es geadelt. Wenn dem so ist, wie kann die Fifa 11 ein Jahr später dann besser sein? Oder ist es das etwa nicht? In aller Kürze: FIFA 11 ist besser als sein Vorgänger, hat auf einem entscheidenden Gebiet nicht kräftig genug verbessert. Aber der Reihe nach.

Die KI zeigt sich in blendender Form und gewährt taktisches Mannschaftsspiel. Die Abwehr steht stabil, im Angriff laufen sich Spieler frei und wedeln mit ihren Händen - Handzeichen sind nicht nur ein optisches Gimmick, sondern erleichtern tatsächlich den Weg zu einer Großchance. Davon ergeben sich im Laufe eines Matches nicht viele, denn die knüppelharten Verteidiger vereiteln viele Torgelegenheiten. Dieser ständig unterbrochene Spielaufbau macht FIFA 11 langsamer und zäher als seinen Vorgänger, aber auch spannender und authentischer.

Was wäre ein FIFA ohne Bundesliga-Lizenz.Was wäre ein FIFA ohne Bundesliga-Lizenz.

Die Fähigkeiten der Stars

Hilfe im Spielaufbau geben die Fähigkeiten der Star-Kicker. EA nennt dies "Personality+" und meint im Grunde nur, dass reale Stars auch in FIFA ihren Mitspielern in gewissen Bereichen wie Schießen, Passen oder Tackeln überlegen sind. Die individuellen Stärken markiert das Spiel durch Spezialattribute wie "Dribbler", "Knipser" oder "Spielmacher". Spektakuläre Schüsse wie den Fallrückzieher vollstrecken nur die "Akrobaten".

Das System hilft, die richtigen Spieler für die richtige Situation zu erkennen. Die Abwehr steht tief und ihr wollte den Hammer auspacken? Dann zieht mit Stürmerstar Wayne Rooney aus der Distanz ab. Ihr wollt die Außenbahn ablaufen und dann schnell in den 16-Meterraum preschen? Messi ist euer Mann. Wer die Eigenheiten der realen Stars kennt, hat in FIFA 11 einen kleinen Startvorteil.

Weiter mit: Test Fifa 11 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

Seit Wochen rätseln die Spieler von No Man's Sky, welche Inhalte Hello Games mit dem kommenden Update 1.3 verö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 11 (Übersicht)