Test Fifa 11 - Seite 2

Realismus: Präzise Pässe in die Spitze gelingen seltener als in FIFA 10.Realismus: Präzise Pässe in die Spitze gelingen seltener als in FIFA 10.

Überarbeitetes Pass-System

Jede Neuigkeit bei EA Sports-Spielen erhält einen eigenen Namen. Neben "Personality+" ist das "Pro Passing" ein weiterer, wesentlicher Schritt Richtung Realismus. Das ganze System Passen wurde geöffnet, sprich Zuspiele erfolgen nicht ganz wie an der Schnur gezogen, sondern sind fehleranfälliger. Ihr dosiert nun Stärke und Richtung der Pässe per Pad-Eingabe - für einen langen Pass drückt ihr entsprechend länger. Das ist intuitiv, aber weitem nicht so ausgeklügelt wie im neuen PES 2011.

Die geruhsame Spieldynamik hebelt ihr in FIFA durch das Pass-Spiel nicht aus, das Tempo ist gleich, wirklich frei fühlt sich das Passen auf dem Feld nicht an. Dennoch sind Pass-Stafetten in diesem Jahr schwerer auszuführen: Zum einen, weil die Abwehr stärker dazwischen grätscht, zum anderen, weil die Spielerfähigkeiten über gekonnten Pass oder Kullerball entscheiden.

Die übersichtlichen Menüs halten allerlei Info-Schnickschnack bereit.Die übersichtlichen Menüs halten allerlei Info-Schnickschnack bereit.

Das erste Mal: Torwart sein

Zum ersten Mal in einem Fußballspiel übernehmt ihr die volle Kontrolle über den Torhüter. Den Schlussmann dirigiert ihr sogar in einer eigenen "Be a Pro"-Karriere oder in der (Online-)Variante ‘11 gegen 11‘. Drei Steuerungsvariante stehen zur Auswahl, von stark unterstützt bis komplett manuell. Dann hechtet euer Schlussmann mit dem rechten Stick in die Torecken, läuft auf einen vorauseilenden Stürmer zu oder faustet einen hohen Ball aus der Gefahrenzone.

Als Hilfe lasst ihr eich die ungefähre Flugkurve anzeigen. Denn, Torwart sein ist nicht leicht. Die meiste Zeit habt ihr nichts zu tun (bzw. erteilt KI-Befehle wie Schuss, Passen, Pressing), doch dann wird es brenzlig und ihr müsst in aller Schnelle entscheiden, welche Aktion ihr ausführt. Das Torwart-Feature ist ein nettes Gimmick, aber wie im echten Leben, so macht das Tore schießen auch in der virtuellen Variante noch am meisten Spaß.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 11 (Übersicht)