Test Ghost Recon - Predator - Seite 4

Auch in Gebäuden wird erbittert gekämpft.Auch in Gebäuden wird erbittert gekämpft.

Taktik im Trio

Zwar besteht Euer Team in den Missionen stets aus lediglich drei Personen, aber je weiter ihr in der Kampagne vorenschreitet, desto mehr Auswahl habt ihr, aus welchen Soldatentypen ihr das Kommando zusammensetzt.

Es gibt vier Klassen: Der Aufklärer mit guter Tarnung, ideal zum erkunden; der MG-Schütze mit hoher Feuerkraft, auch gegen Fahrzeuge gut einsetzbar; der Scharfschütze für Schüsse aus dem Hinterhalt; und der Nahkämpfer, unter anderem ausgestattet mit einer Schrotflinte; besonders bei beengter Umgebung kann er dem Gegner das fürchten lehren.

Alle Soldaten besitzen ihre eigenen Werte in Sachen Umgang mit der Waffe, Tarnung und Ausdauer; mit den nach erfolgreichen Missionen erhaltenen Erfahrungspunkten können Level aufgestiegen und diese Eigenschaften gesteigert werden. Darüber hinaus werden durch erfolgreich absolvierte Missionen auch bessere Ausrüstungsgegenstände freigeschalten, beispielsweise durchschlagkräftigere Gewehre oder stabilere Helme.

Euer Team spengt sich den Weg frei.Euer Team spengt sich den Weg frei.

Glorreiche Gimmicks

Dementsprechend dürft ihr nicht nur eure Mannschaft, sondern auch deren Ausrüstung vor jedem Einsatz bestimmen. Jeder Kamerad schleppt vier Gegenstände mit in den Kampf: eine Hauptwaffe wie zum Beispiel Sturmgewehr, MG oder Schrotflinte, eine Zweitwaffe, beispielsweise eine Pistole, Handgranaten, und ein technisches Gimmick a la werfbare Sensoren zum Aufspüren der feindlichen Soldaten, oder eben die fahrbare Minidrohne.

Darüber hinaus habt ihr bei jeder Mission Ferngläser und auch fünf Medikits dabei im Teamgepäck, mit denen ihr niedergestreckte Kameraden heilen könnt. Um diese einzusetzen, müsst ihr mit einem anderen eurer Soldaten innerhalb einer recht kurzen Zeitspanne zu dem Verwundeten gelangen und ein paar Sekunden die Quadrat-Taste zu halten, schon steht er wieder! Werden die Soldaten übrigens nur leichter verletzt, genügt es auch, ein paar ruhige Momente regungslos in der Deckung auszuharren, um die Gesundheit wieder auf 100 Prozent zu regenerieren: Das erleichtert das Spiel erheblich. Wem die Missionen deshalb zu einfach oder doch immer noch zu schwer sind, der kann aufgrund von drei Schwierigkeitsgraden sein persönliches Herausforderungslevel bestimmen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Tom Clancy's Ghost Recon - Predator

Alle Meinungen

Ghost Recon - Predator (Übersicht)