Test Pirates! - Seite 2

Ein Konkurrenz-Pirat ist gestellt!Ein Konkurrenz-Pirat ist gestellt!

Faszinierende Lebendigkeit

Was an Pirates! so beeindruckt: Eure Taten haben direkten Einfluss auf die Spielwelt! Erobert ihr beispielsweise eine Stadt und setzt einen neuen Gouverneur einer anderen Nation ein, werden in Zukunft auch vermehrt Schiffe der entsprechenden Nation auslaufen und benachbarte, befreundete Hafenstädte ansegeln. Wiegelt ihr in Piratensiedlungen oder Indianerdörfern die Kapitäne oder Häuptlinge auf, machen diese sich auf einen Feldzug gegen andere Städte. Eskortiert ihr das Schiff eines neuen tatkräftigen Gouverneurs oder von arbeitswütigen Immigranten zu deren Ziel, wird dort in Zukunft der Handel aufblühen. Fangt ihr einen der zehn berüchtigten Piratenkapitäne ab, wird dieser im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr sein Unwesen treiben.

Hinzu kommt noch, dass ihr auch ständig mit neuen Nachrichten konfrontiert werdet. Beispielsweise, welche Nation gerade wieder einer anderen den Krieg erklärt oder mit ihr Frieden geschlossen hat. Informanten lassen euch außerdem wissen, wo gerade reich beladene Schiffe unterwegs sind, und wie es um die Schätze diverser Handelsposten bestellt ist.

Flottenaufbau: Hier stehen bereits drei Schiffe unter eurem Kommando.Flottenaufbau: Hier stehen bereits drei Schiffe unter eurem Kommando.

Geschickt ineinander greifende Spielelemente

Wie aber spielt sich Pirates konkret? Es ist eine Mischung aus Welterkundung unterbrochen von Actionsequenzen in fünf Minispielen und dem Fällen von Entscheidungen per Menüs in den Städten: Zunächst einmal segelt ihr viel von Hafen zu Hafen. Das kann in Draufsicht passieren oder aus der Egoperspektive. Erstere ist einfacher weil übersichtlicher. Kommen euch dabei Schiffe in die Quere, könnt ihr sie attackieren und zunächst mittels Seegefecht reif zum Entern schießen und dann an Bord gehen und mit dem feindlichen Kapitän die Klingen kreuzen. Zwingt ihr ihn in die Knie, ergibt sich die gesamte Crew und das Schiff ist euer. Auf diese Weise könnt ihr eine Flotte von bis zu fünf Schiffen aufbauen, mit einer Auswahl aus 27 Schiffstypen von der Schaluppe bis zur Kriegsgaleone; aber Achtung: je größer und mächtiger Schiff, desto langsamer und weniger wendig!

In den Häfen angelangt könnt ihr beim Gouverneur vorsprechen, eventuell auch dessen Tochter kennenlernen und mit ihr tanzen gehen (weiteres Minispiel) oder beim Händler Güter tauschen - Proviant für die Mannschaft, und außerdem Luxusartikel, Waren, Gewürze und Zucker zum Weiterverkloppen in anderen Niederlassungen.

Im Seegefecht könnt ihr immer nur eines eurer Schiffe einsetzen.Im Seegefecht könnt ihr immer nur eines eurer Schiffe einsetzen.

Schöne Töchter

Schiffsbauer wiederum können eure Flotte reparieren und aufrüsten; dabei gibt es acht Modifikationen, die eure Schiffe schneller, wendiger, widerstandsfähiger oder schusskräftiger machen; allerdings ist pro Hafenstadt immer nur eine bestimmte Aufrüstung möglich.

Mit am interessantesten sind in den Städten aber die Kneipen: Hier schließen sich eurer Mannschaft neue Matrosen an, sofern euer Ruf gut genug ist. Zwielichtige Fremde verkaufen euch Teile von Schatzkarten, nützliche Ausrüstungsgegenstände wie gut ausbalancierte Schwerter oder Lehrbücher zum Verbessern eurer Fähigkeiten, wertvolles Geschmeide zum Beeindrucken der Gouverneurstöchter, oder auch hübsche Kleidung zum Befriedigen der eigenen Eitelkeit. Die Schankmädchen sind gerne gesprächig und teilen euch Gerüchte mit; manchmal dürft ihr sie auch vor zudringlichen Verehrern retten mittels eines Fechtduells quer durch die Kneipe, und damit die umstehenden potentiellen Matrosen beeindrucken. Auch der Wirt lässt sich gerne aus über günstige Handelsgelegenheiten und andere örtliche Besonderheiten wie auffallend hübsche Gouverneurstöchter.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pirates! (Übersicht)