Test Stronghold 2 - Seite 4

Eine imposante BurgEine imposante Burg

Hohe Hardwareanforderungen

Die Technik in "Stronghold 2" hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck. Die wichtigste Neuerung ist natürlich, dass die Grafik nun endlich dreidimensional ist. Im Grunde ist sie auch hervorragend. Sowohl in der Vogelperspektive (beim Burgbau sehr nützlich) als auch in der normalen Ansicht gibt es eine wunderschöne mittelalterliche Idylle zu bewundern. Ihr könnt euren Untertanen bei der Arbeit über die Schulter sehen, bei Feten werden genau die Speisen serviert, die zuvor produziert wurden, die Burgen sind imposant dargestellt und auch die Schlachten sehen gut aus. Trotzdem kann die Grafik nicht auf der ganzen Linie überzeugen, denn Häuser und Mauern wirken häufig wie aufgeklebt. Der Sound jedoch macht alles richtig. Hintergrundgeräusche und Musik passen optimal ins mittelalterliche Flair. Die Steuerung dagegen ist teilweise so komplex wie das Spiel und deshalb etwas kompliziert. Ihr braucht darum etwas Einarbeitungszeit. Auch verschweigt das ansonsten sehr gute Tutorial einige wichtige Details wie z. B., dass man viele Verteidigungsanlagen von Hand auslösen muss. Insgesamt ist die Technik trotzdem gut gelungen, bleibt nur noch zu sagen, dass das Spiel leider sehr hohe Hardwareanforderungen hat.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stronghold 2 (Übersicht)