Test Last Window - Cape West - Seite 3

Stil und Atmosphäre sind einzigartig für ein DS-Spiel.Stil und Atmosphäre sind einzigartig für ein DS-Spiel.

Grafik und Sound spielen nur die zweite Geige

Die Grafik ist zweckmäßig - nicht mehr und nicht weniger. Es gibt nur wenige Details zu sehen, die zudem recht verwaschen wirken. Nur wenn ihr zum Beispiel den Inhalt eines Koffers unter die Lupe nehmt, wechselt die Ansicht zu einer schärferen Darstellung. Während der Gespräche werden die Figuren als Bleistiftskizzen im Comic-Stil dargestellt, was zumindest interessant aussieht und sehr lebendig wirkt, da sich die Zeichnungen wie im Trickfilm bewegen. Die leicht altbackene Grafik stört jedoch nicht, genauso wenig wie die Musik: Es fällt kaum auf, dass das Geschehen überhaupt musikalisch untermalt wird. So nichtssagend dudeln die Stücke vor sich hin.

Auf dem rechten Bildschirm manipuliert ihr die Spielwelt im Touchscreen.Auf dem rechten Bildschirm manipuliert ihr die Spielwelt im Touchscreen.

Viele Parallelen zum Vorgänger

Von der Spielmechanik her ist Last Window fast identisch mit dem Vorgänger Hotel Dusk - Room 215. Wer an dem Spiel Freude hatte, macht mit Last Window nichts falsch und wird außerdem mit etwas knackigeren Rätseln und glaubwürdiger agierenden Personen belohnt, die ihn bis zu 15 Stunden auf Trapp halten. Den Vorgänger muss man aber nicht gespielt haben, um Last Window zu verstehen. Da es so viel zu lesen gibt, sollte man mindestens zehn Jahre alt sein, um das Spiel genießen zu können. Eine Alters-Obergrenze gibt es aber nicht.

Aussicht auf eine weitere Fortsetzung der Abenteuer um Kyle Hyde gibt es leider kaum: Der Entwickler CING ist seit März 2010 insolvent.

Pro:

  • Hochgenuss für jeden Krimi-Freund
  • Optimale Ausnutzung der beiden Bildschirme
  • Vielschichtige Charaktere
  • Lange Spielzeit

Contra:

  • Schlafmittel für Action-Fans
  • Schlichte Grafik
  • Monotone Musik

Meinung von Christian Detje

Ich habe Last Window als sehr spannend empfunden, wenn ich denn den DS mal meiner Mutter entreißen konnte, die sich mit dem Spiel für ganze Nachmittage von der Wirklichkeit abgekapselt hat. Ich habe allerdings auch gemerkt, dass Last Window stark polarisiert: Wenn man ungern lange Dialoge liest und zur Ungeduld neigt, wäre es ein Fehler, das Spiel anzuschaffen: Ein klingelndes Telefon ist schon so ziemlich das Spektakulärste, was im Spiel passiert. Deshalb werden selbst Rätselfreunde Last Window nicht uneingeschränkt gutheißen. Wer gerne Krimis liest, wird von dem Spiel aber mit ziemlicher Sicherheit begeistert sein. Alle Unsicheren sollten zumindest mal einen Blick riskieren, denn ich selbst bin zwar kein passionierter Krimi-Leser und war deshalb auch nicht hingerissen von dem Spiel - gefallen hat es mir aber auf jeden Fall!

83

meint: Spannendes Krimi-Adventure, das sich wie ein Roman spielt: Fesselnd und mitreißend oder zäh und langweilig - ganz nach den persönlichen Vorlieben.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Last Window - Das Geheimnis von Cape West

Alle Meinungen

Last Window - Cape West (Übersicht)