Test DBZ Tenkaichi Tag Team - Seite 2

Die Weltkarte ist eher unspektakulär.Die Weltkarte ist eher unspektakulär.

Düsen im Sauseschritt

Wie aber spielt sich DZTTT denn nun? Nachdem die Helden von Dragonball Z in der Regel sowieso fliegen können, flitzt ihr zunächst ohne Grenzen über die Weltkarte auf der Suche nach dem nächsten Missionsziel. Dessen Lage zeigen brav Pfeile am Rand an. Zwar lauern auf der Weltkarte auch noch andere Feinde, diese lassen sich aber relativ leicht umkurven, wenn ihr keine Zeit verschwenden wollt mit zusätzlichen Scharmützeln. Auch Siedlungen sind auf der Karte zu sehen, bei denen ihr für zusätzliche D-Punkte einen Zwischenstopp einlegen, nach dem Rechten sehen und ein paar Nebenmissionen erledigen könnt. In der Regel bestehen die Nebenmissionen aber auch nur darin, ein bestimmtes Monster zu finden und auszuschalten, damit die Stadtbewohner wieder ruhig schlafen können.

An einer Stelle des Spiels dürfen zur Missionserfüllung zwar auch mal fünf Dragonballs eingesammelt werden. Ansonsten läuft es aber immer wieder auf ein Kräftemessen mit den Feinden heraus, wobei wir beim Sahnestückchen des Spiels, dem Kampfmodus, angelangt wären.

Bei Spezialattacken färbt sich der Himmel dunkel.Bei Spezialattacken färbt sich der Himmel dunkel.

So prügeln sich Superhelden

Die Kämpfe finden in etwa zehn ziemlich großen 3D-Arenen statt. Ihr seht das Ganze aus der Schulterperspektive eures geschmeidig animierten Helden und könnt per rechter Schultertaste wählen, welchen der beiden Gegner ihr automatisch anvisiert. Bewegt wird der Held per Anologpad zur Seite und nach vorne zum Feind hin und nach hinten vom Feind weg; weil ihr auch fliegen und schweben könnt, dienen die Pfeiltasten zur Bewegung nach oben und unten.

Per X-Taste legt ihr in die gewünschte Richtung einen Zwischenspurt hin, Quadrat dient zum Nahkampf, Dreieck startet Fernkampfattacken, per Kreis blockt ihr und per linker Schultertaste tankt ihr Energie auf oder startet in Verbindung mit den anderen Tasten extrastarke Spezialattacken wie beispielsweise Son Gokus Kame-Hame-Ha-Energiewelle. Diese Attacken benötigen etwas Vorbereitungszeit und treffen nur dann den Gegner, wenn der sich (zum Beispiel geschwächt von vorherigen Schlägen) in der Zeit nicht bewegt. Während des Kampfes könnt ihr nicht die Kontrolle eures Mitstreiters übernehmen.

Sie sind alle mit dabei...Sie sind alle mit dabei...

Ein Kinderspiel (aber mit USK 12)

Die Steuerung in den Kämpfen ist wirklich prima gelungen, schon bald geht sie euch ins Blut über und ihr fühlt euch beim Prügeln selbst wie Superhelden. Dabei ist der Erfolg im Kampf abhängig vom Beobachten des Gegners und einem gewissen Rhyhthmusgefühl. Wann kommt der Feind so nahe, dass ich zum Nahkampf übergehen sollte? Wann bewegt er sich nicht, so dass ich eine starke Attacke starten kann? In den späteren Arenen findet ihr auch oft Felsen oder Häuser, die zwar zerstörbar sind, aber euch trotzdem zwischendurch so viel Deckung geben, dass ihr eure Energie aufladen und in eine noch schlagkräftigere Manifestation wechseln könnt.

Ein wenig anspruchsvoller sind die Kämpfe, bei denen ihr es allein gegen zwei Gegner zu tun habt. Hier gilt es, möglichst viel in Bewegung zu bleiben, damit euch die Gegner nicht in die Zange nehmen können. Dennoch sollte jeder, der nicht gerade zwei linke Hände hat, zumeist aus den Kämpfen als Sieger hervorgehen - der Schwierigkeitsgrad wurde im Singleplayer-Modus sehr niedrig angesetzt, dafür dauern die Gefechte öfter mal länger: Manche Bösewichte werden nämlich nachdem ihr deren Energiebalken auf Null gebracht habt, mitten im Kampf noch bis zu drei Mal wiederbelebt wie Stehaufmännchen. Und ihr müsst ihnen entsprechend öfter Saures geben!

Hier peppt ihr eure Helden auf.Hier peppt ihr eure Helden auf.

Tuning

Wer trotz des einfachen Schwierigkeitsgrades ein Bedürfnis verspürt, die Fähigkeiten seiner Helden weiter aufzumöbeln, darf unter "Anpassen" im Laden mit D-Punkten über hundert nützliche Gegenstände erwerben. Heiliges Wasser erhöht beispielsweise die Gesundheit, per Scouter lässt sich der Gegner schneller finden, Sonnenbrillen machen gegen die Sonderattacke Sonnenfaust immun und so weiter. Zwar kann jeder Charakter nur eine begrenzte Anzahl dieser Gegenstände mit sich herumschleppen, aber auch diese Zahl lässt sich mit D-Punkten steigern.

Netterweise gibt es während der Ladephasen vor und nach Kämpfen übrigens ein kleines Minispiel, in dem ihr herunterfallende Früchte auffangt und somit zusätzliche D-Punkte verdient - das ist doch mal eine gelungene Alternative zum PSP-üblichen Wartezeitfrust! Wem das Minispiel trotzdem nicht gefällt, hat aber auch die Möglichkeit, Daten zu installieren, um die Ladezeiten zu verkürzen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon Ball Z - Tenkaichi Tag Team

R-Mugen-Tsukuyomi
71

Sehr gutes PSP-Spiel

von gelöschter User 12

xZERO89x
96

Sehr gutes Game auf PSP

von gelöschter User 1

Alle Meinungen

DBZ Tenkaichi Tag Team (Übersicht)