Test Hotel: Dieses Hotel gibt euch Rätsel auf

von Andreas Hecken (03. November 2010)

Spätestens seit "Psycho" und "Shining" sind einsame Hotels in den Bergen immer wieder beliebte Schauplätze für düstere Kriminalfälle oder Schauergeschichten. Der neueste Versuch, uns das Gruseln zu lehren, stammt vom Entwickler Cateia Games und lässt euch das Rätsel um Schloss Bellevue lösen. Wir sind gespannt, ob das mit Gähnen oder Gänsehaut geschieht.

Auf den ersten Blick sieht das Hotel nicht nach Jet Set aus.Auf den ersten Blick sieht das Hotel nicht nach Jet Set aus.

Gestohlene Halskette in Frankreich - da muss das NYPD ran!

Eine hübsche Frau sonnt sich am französischen Strand, bekommt einen Anruf von ihrem Chef, wird ins New Yorker Polizeirevier zitiert und auf einen Fall angesetzt. So weit, so Plot. Dass der Fall aus einer in Frankreich gestohlenen Halskette besteht, scheint ein wenig abwegig. Aber gut, da hat es schon unlogischere Einleitungen gegeben. Madame fliegt also zurück nach Europa und betritt das Hotel Bellevue, Schauplatz des internationalen Halskettenschmuggels. Eigentlich ein Ort, an dem sich die Reichen und Prominenten vom stressigen Geldausgeben erholen, aber momentan sind alle abgereist.

Weil die Aufklärung des spektakulären Raubes so viel Unannehmlichkeiten bereitet, wird woanders weitergewellnesst. Übrig bleibt unsere Polizistin, der Butler des Hotels und ein französischer Kommissar namens Monsieur Kotzbrocken. Ebenfalls mit dabei: Ein Handy, ein Laptop und eine Kamera. Damit ist es möglich, in der Heimat Informationen abzufragen und geschossene Fotos analysieren zu lassen. Eine nette Idee, auch wenn es sowas zum Beispiel schon 2003 in "Beyond Good & Evil" gegeben hat.

Eine der wenigen, belanglosen Traumsequenzen.Eine der wenigen, belanglosen Traumsequenzen.

Abstruse Story ohne Höhepunkte

Wir erfahren kurz nach unserer Ankunft, dass die Trägerin des Colliers seit dem Diebstahl im Koma liegt, die Besitzerin des Hotels eine Schwäche für ägyptische Mythologie hat und ihr Mann ein Pantoffelheld ist. Nebenbei lösen wir Rätsel, wie sie eher in kostenlosen Flash-Games zu finden sind. Der Schwierigkeitsgrad entspricht ungefähr dem, einen Vogel von einem Fahrrad zu unterscheiden.

Zum Beispiel stehen plötzlich zwei Holzkisten an der Rezeption, mit schweren Schlössern gesichert und von unserer Heldin als kaum zu knacken deklariert. Aus Mangel an Alternativen probieren wir ohne echte Hoffnung auf Erfolg die Büroklammer, die auf dem Tresen liegt, an den Kisten aus. Zack, im nächsten Moment stehen sie offen vor uns und es bleibt das mulmige Gefühl, dass das doch nicht alles sein kann. Ist es aber. Im weiteren Verlauf finden wir neben dem Gitter die Eisensäge, neben dem Fass die Axt und so weiter und so weiter...

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hotel - Schloss Bellevue (Übersicht)