Test Die Sims 3: Die Sims erobern die Konsolenwelt

von Sandra Friedrichs (02. November 2010)

Endlich bevölkern die Sims als Simulations auch Konsolen. Ihr könnt nun von der Couch aus Gott spielen und den Charakteren das Leben so richtig zum Himmel oder Hölle auf Erden machen. Doch trotz der neuen Herausforderungen und Karma-Kräften reicht die Qualität nicht an das PC-Original heran.

Das inoffizielle "Mädchenspiel Nummer 1" erobert die Konsolen und lässt die Männer ratlos zurück.Das inoffizielle "Mädchenspiel Nummer 1" erobert die Konsolen und lässt die Männer ratlos zurück.

Männer aufgepasst!

Die Sims, wer kennt dieses erfolgreiche Serie nicht? Seit 2000 verkauft sich Electronic Arts zeitlose "PC-Lebenssimulation" wie warme Semmeln. Obwohl für PC schon 2009 die dritte Sims-Version mit etlichen Add-Ons veröffentlicht wurde, kamen Konsoleros bislang noch nicht in den Genuss des göttlichen Spiels, das böse Zungen des Öfteren als "Mädchenmist" betiteln. Bisher schafften es lediglich Adventure-Ableger wie Die Sims brechen aus oder Die Urbz auf den Fernseher, die traditionelle Simulation mit einer offenen Spielwelt gab es jedoch nicht.

Das ändert sich jetzt, gut zehn Jahre nach dem ersten Meilenstein: Endlich erobern die Sims mit ihrer klassischen Spielweise die Konsolen. Also liebe Männer: seid stark, denn die Frauen werden euch von der Couch stoßen, um endlich auch vorm Fernseher Gott zu spielen.

Die Charaktereigenschaften beeinflussen euren Sim immens.Die Charaktereigenschaften beeinflussen euren Sim immens.

Platz zur kreativen Entfaltung

Kaum zu glauben, aber es soll wirklich Leute geben, die noch nichts von den Sims gehört haben. Nun gut, für all jene fassen wir den Gedanken der Serie mal in einem Satz zusammen: Ihr spielt Gott. Das heißt, dass ihr euch kleine Menschen, die den Namen Sims tragen, zusammenbastelt und deren Leben gestaltet.

Zu Beginn erstellt ihr euch so eine Figur. Je nach Herzenslust könnt ihr einen Single-Haushalt oder gleich eine bis zu sechsköpfige Wohngemeinschaft erschaffen. Dabei ist jeder Sim einzigartig, ihr könnt alles frei gestalten: Jedes Detail, sei es die Kinnlänge, die Augengröße oder die Körperstatur, ist einstellbar und individualisierbar. Von Anfang an besitzt ihr zudem eine große Palette an facettenreichen Frisuren und Modestilen, wodurch ihr noch mehr Gestaltungsfreiheit erlangt.

Aber nicht nur die äußerlichen Merkmale legt ihr im Sims-Editor fest, sondern auch den Charakter der virtuellen Person. Ihr entscheidet, ob sie geistesabwesend, tapfer, jähzornig, oder draufgängerisch sein soll. Aus mehr als 60 persönlichen Merkmalen wählt ihr die fünf passendsten aus. Genauso wichtig ist es, eurem Charakter einen Lebenswunsch aufzutragen. Sein Leben wird auf diese Begierde ausgerichtet sein und er versucht alles, um diese zu erfüllen. Beispielsweise schlägt er die Politikkarriere ein, wenn er davon träumt, später einmal Bundeskanzler zu werden. Partytiere hingegen schwärmen von erfolgreichen, feucht-fröhlichen Feiern, die nicht zuletzt in heißen Affären enden. Wie und wer soll euer Sim also sein? Ihr habt die Qual der Wahl.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sims 3 (Übersicht)