Test Arcania - Gothic 4 - Seite 2

Blutfliegen sind virtuell ähnlich störend wie Mücken im echten Leben.Blutfliegen sind virtuell ähnlich störend wie Mücken im echten Leben.

GZSZ lässt grüßen

Während man die vom Vater der zukünftigen Braut auferlegten Prüfungen absolviert, taucht nach König Rhobar III der nächste bekannte Charakter auf - Diego. Später gesellen sich weitere Gestalten aus der Vergangenheit, wie Milton, Gorn oder Xardas, zu der illustren Gesellschaft. Doch der Wiedererkennungswert ist nur oberflächlicher Natur, Gothic verspielt viele seiner ursprünglichen Stärken. Die Qualität der Dialoge erinnert in den ersten Minuten an eine 08/15-Seifenoper und dieser Ersteindruck soll sich fortwährend bestätigen. Held: "Schatz, lass uns heiraten." Ivy: "Gerne, Liebling, ich bin übrigens schwanger!" Held: "Aber..." Ivy: "Du weißt, ich wollte schon immer ein Kind." Held: "Na schön!"

Zugegeben, der Dialog ist etwas überspitzt dargestellt, Kaliber wie diese sorgen im Spiel aber immer wieder für ungläubige Blicke auf den Monitor, die Charakterzeichnung wäre selbst für ein RTL-Format im Frühnachmittagsprogramm ein Trauerspiel. Da ist es fast Glück zu nennen, dass Rhobars Truppen über die Insel herfallen und alle Bewohner bis auf den Helden, der zu dem Zeitpunkt, wie noch so häufig, in einer Höhle weilt, niedermetzeln.

Teleporter verkürzen einige Laufstrecken.Teleporter verkürzen einige Laufstrecken.

Mi casa es su casa

Eine weitere Stärke von Gothic war schon immer die glaubwürdige Reaktion der Umwelt auf die Aktionen des Spielers. Man zog in der Stadt eine Waffe? Die Umwelt reagierte gereizt. Der Held spazierte am hellen Tag uneingeladen in eine fremde Hütte und der Besitzer bekam dies mit? Einer Verwarnung folgte ein Handgemenge, wenn man nicht Fersengeld gab. Plumpe Diebstähle bezahlten Spieler nicht selten mit dem Tod. In Gothic 4 stehen sämtliche Türen und Truhen offen, es kommt niemandem seltsam vor, wenn ein wildfremder Mann einfach ein Haus betritt, sich die Taschen vollstopft und wieder verschwindet.

Ist dafür wenigstens die umfangreiche Welt geblieben, die zu Erkundungstouren einzuladen scheint? Nur dem Anschein nach. Immer wieder stören unsichtbare Barrieren die Wanderlust. So hüpft der Held fröhlich durch ein Felsgebiet, als er unerwartet tot zusammenbricht. Ähnliche Todesfallen wie die nur zu erahnenden Ränder der Welt sind kleine Tümpel und Seen, die man entweder nur bis zu den Knien betritt oder die einen gnadenlos dahinraffen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

Bei Desktop-Prozessoren gibt es offenbar endlich wieder einen Wettbewerb: AMD hat auf dem Tech Day in San Francisco die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Arcania - Gothic 4

gamingmaster12
99

Alle Meinungen

Arcania - Gothic 4 (Übersicht)