Test Two Worlds 2: Dieses Rollenspiel lässt Gothic 4 alt aussehen

von Redaktioneller Mitarbeiter (09. November 2010)

Nach Gothic 4 und Fable 3 steht ein weiteres Rollenspiel an, das große Erwartungen erfüllen muss: Two Worlds 2. Nach dem soliden Vorgänger haben die polnischen Entwickler Reality Pump viele Verbesserungen und einen erstklassigen Nachfolger versprochen. Und schnell stellt sich heraus: Ja, Two Worlds 2 ist ein Rollenspiel, das Vergleiche mit den ganz Großen des Genres nicht scheuen braucht.

Mit der Fackel in der Hand pirscht der Held durch eine Höhle.Mit der Fackel in der Hand pirscht der Held durch eine Höhle.

Obwohl Two Worlds durchaus begeistern konnte, waren vorallem in der Technik erhebliche Mängel festzustellen. Ruckler hier, Ruckler da, es ruckelte extrem. Auch der Story fehlte es an dramatischen Höhepunkten. Nun soll Two Worlds 2 alles wieder gut und noch viel besser machen - und genau das gelingt auch.

Schon der Einstieg lässt auf Großes hoffen: Der Bösewicht Gandohar hat euch im Erstling in den Kerker gesperrt, als ihr versucht habt eure Schwester zu befreien. Hier beginnt die Geschichte um den Helden, der selbst im Kerker noch versucht, seine geliebte Schwester zu retten. Urplötzlich jedoch kommt alles ganz anders als erwartet - die Orks stürmen den Kerker und befreien euch. Überraschend, schließlich sind die Orks in der Spielwelt Antaloor ein sehr eigensinniges und aussterbenes Volk. Doch schnell wird klar, dass sie euch nicht aus purer Freundschaft gerettet haben.

Die Schauplätze im Spiel sehen sehr unterschiedlich aus.Die Schauplätze im Spiel sehen sehr unterschiedlich aus.

Spannende Handlung

Die ersten Minuten fallen sehr spannend aus, danach sackt die Geschichte etwas ab. Dennoch wird es nie wirklich langweilig, zumal die Story nach sechs, sieben Stunden erneut anzieht. Es verhält sich ähnlich wie bei Fable 3: Zu Beginn eher unspektakulär, nach einiger Zeit richtig spannend. Die Hauptgeschichte verläuft sich nie in irgendwelchen Belanglosigkeiten, die Motive des Helden sind authentisch und werden spannend rübergebracht.

Dafür sorgt unter anderem die ausgezeichnete deutsche Sprachausgabe, die auf einem sehr hohen Niveau agiert - das ist sogar noch eine Untertreibung. Es gibt etliche bekannte Sprecher, wie die deutsche Synchronstimme von Daniel Craig, die den Protagonisten spricht. Jeder gesprochenen Zeile ist ein professioneller Sprecher zuteil geworden und das ist heutzutage viel Wert. In Zeiten von richtig miesen Synchronisationen ist es schön zusehen, dass sich die Entwickler so ins Zeug gelegt hat. Schließlich profitiert die Handlung dadurch enorm und die Welt ist zu jeder Zeit stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Dieses Video zu Two Worlds 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Romance of the Three Kingdoms 13: Reißt die Macht an euch

Romance of the Three Kingdoms 13: Reißt die Macht an euch

Das ist eine wirklich schwierige Frage: Soll das große Geplänkel in Romance of the Three Kingdoms 13 (Romance (...) mehr

Weitere Artikel

PS Plus im August: Gratisspiele mit Tricky Towers und Yakuza 5

PS Plus im August: Gratisspiele mit Tricky Towers und Yakuza 5

Es ist Ende Juli und das heißt, dass es an der Zeit ist, die "PS Plus"-Gratisspiele für August vorzustellen. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Two Worlds 2 (Übersicht)