Test The Elder Scrolls IV - Shivering Isles

von Daniel Frick (13. April 2007)

Im letzten April machte das enorm umfangreiche Rollenspiel "Oblivion" von sich reden und hat in der Folge nicht nur von vielen Medien zahlreiche Preise inklusive dem "Spiel des Jahres Award" bekommen, sondern auch bei zigtausend Spielern für viele Stunden stimmungsvoller Unterhaltung gesorgt. Pünktlich zum ersten Geburtstag erschien nun das Addon "Shivering Isles" und so habe ich noch einmal meinen alten Kampfmagier aus seiner Garage in der Kaiserstadt geholt und mich auf den Weg zu einem neuen Abenteuer gemacht.

Die stimmungsvolle Grafik...Die stimmungsvolle Grafik...

Ärger im Reich des Wahnsinns

Nach der appetitanregenden "Mogelpackung" "Knights of the Nine" steht nun also die erste "richtige" Erweiterung für Oblivion in den Händlerregalen und macht mit den Ankündigungen von Bethesda richtig Appetit, noch einmal voll in die Welt Tamriels einzutauchen. Das Installierte Addon fügt sich nahtlos in das Spiel ein, was bedeutet, dass man es wahlweise mit einem bestehendem oder einem neuen Charakter spielen kann. Durch ein Tor gelangt man zu den namensgebenden "Shivering Isles", einer rund 10 km² großen Insel, auf der es zahlreiche neue Dungeons und auch einige Städte zu entdecken gibt. Zudem neue Monster, Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Nachdem man in einer grandiosen Übergangsszene Zugang zu den Inseln erhalten hat, stellt sich schon das erste Problem in Gestalt eines 3 Meter hohen und äußerst übellaunigen Torwächters ein. Natürlich hat der Abenteurer von Welt eine Lösung für das Problem und steht schon bald vor der Wahl, ob er das düstere Dementia oder das farbenfrohe Mania betreten will, denn die Insel ist gewissermaßen in zwei "Persönlichkeiten" gespalten. Genau wie sein Fürst, der Gott des Wahnsinns. Dieser sucht einen Champion, den er mit zynischem Grinsen über seine Insel jagt, um für ihn die Kohlen aus dem Feuer zu holen, denn natürlich liegt Ärger an im Reich des Wahnsinns.

...transportiert erstklassige Fantasy-Atmosphäre!...transportiert erstklassige Fantasy-Atmosphäre!

Außen Hui, innen Pfui!

Die Welt der "Shivering Isles" ist sehr faszinierend und lebt natürlich von dem Widerstreit seiner zwei Gesichter. Für das Konzept der neuen Spielwelt, mitsamt ihren Quests und Personen und dem speziellen Humor gebührt Bethesda Respekt. Noch mehr als im Hauptspiel kann man sich in den herrlichen abgedrehten Quests geradezu verlieren, denn sie bieten noch mehr Atmosphäre und noch mehr Entscheidungen. Der Widerstreit der beiden Welten , der im Spiel immer wieder humorvoll thematisiert wird, macht wirklich Spaß und optisch hat man sich ebenfalls sehr viel Mühe gemacht. Die Sprachausgabe überzeugt wieder absolut und sogar etliche neue Ideen haben es ins Spiel geschafft, so zum Beispiel Waffen, die man sich speziell schmieden lassen kann oder ein Schwert, das immer stärker wird, je mehr es benutzt wird. Alles in allem bietet "Shivering Isles" über 30 Stunden Spielspaß und Atmosphäre in einer Welt, die etwa ein Viertel der Größe der Spielwelt aus dem Hauptspiel hat. Dennoch gibt es nicht nur Gutes zu erzählen. Dass Bethesda ein Jahr nach dem Erscheinen des Hauptprogramms immer noch keinen anständigen Patch herausgebracht hat, der Übersetzungen, Menüs und Bezeichnungen korrigiert, ist sehr traurig. Was mich wütend macht ist die Tatsache, dass sich bei mir der Eindruck noch verstärkt hat, dass man zwar optisch, nicht aber mit solider technischer Umsetzung zu punkten weiß. Neben 2 massiven Bugs, die inzwischen per Beta-Patch geflickt wurden, läuft das Addon an vielen anderen Stellen auch nicht rund, so gibt es Performance-Probleme, Clippingfehler und andere kleinere Bugs und teilweise arg frustrierende Quest-Bugs. Speichern ist aus diesem Grund nicht nur wegen Monstern Pflichtprogramm.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Elder Scrolls 4 - Shivering Isles

Alle Meinungen

Elder Scrolls 4 - Isles (Übersicht)