Test Sonic Colours - Seite 2

Das Spieltempo ist sehr hoch.Das Spieltempo ist sehr hoch.

Gewohntes Rasen und Hüpfen - mit coolen Spezialfähigkeiten

Acht verschiedenfarbige Aliens befinden sich verstreut in den Levels. Sobald ihr sie aus ihren Kapselgefängnissen befreit, borgen sie Sonic kurzfristig ihre Kräfte. Dann verwandelt sich der blaue Igel zum Beispiel in einen Bohrer, der sich blitzschnell durch die Erde gräbt oder Sonic wird zu einer Rakete, die stur nach oben saust. In vielen Situationen kommt ihr ohne die Verwendung dieser Spezialkräfte nicht weiter.

Das Spieltempo wird dabei kaum ausgebremst. Die weißen Wips verhelfen euch sogar mit ihrer Turbo-Kraft noch zu einem ordentlichen Temposchub. Dabei kommt das klassische Sonic-Spielprinzip nie zu kurz: Rast durch die Levels, sammelt Ringe , überwindet Hindernisse und schaltet Feinde aus. Auf eurem Weg gibt es wieder jede Menge Beschleunigungsfelder , Sprungfedern, und den Verfolgungsangriff. Dabei stürzt ihr euch mit einem Sprung auf eure Gegner und besiegt sie mit einem Abpraller. So bezwingt ihr nicht nur in fast ungebremster Geschwindigkeit problemlos mehrere Gegner nacheinander, sondern dieser Angriff dient auch immer wieder dazu, sich gekonnt über Abgründe zu schwingen.

Auch grafisch läuft das Spiel zur Höchstform auf.Auch grafisch läuft das Spiel zur Höchstform auf.

Schnll, bunt, klasse Grafik

Außer den halsbrecherischen Tempoabschnitten warten genügend Jump'n Run-Abschnitte, in denen es auf eure Geschicklichkeit ankommt, wenn ihr von Plattform zu Plattform springt. Die Levels sind durchweg sehr abwechslungsreich aufgebaut, und wechseln zwischen 2D- und 3D-Perspektiven. Nicht nur wegen der süß-bunten Aliens macht Sonic Colours seinem Namen alle Ehre.

Die Spielwelt ist schön bunt und gibt für Wii Verhältnisse eine tolle Figur ab. Da ist es fast schade, dass ihr bei dem irren Tempo des Spiels vieles gar nicht wahrnehmt. Grafik-Ruckler sind trotzdem keine zu sehen. Auch die Steuerung funktioniert die einwandfrei, ihr habt den blauen Flitzer stets bestens im Griff.

Pro

  • grafisch Top
  • cooles Leveldesign
  • bewährtes Spielprinzip aus Flitzen und Hüpfen
  • Spezialfähigkeiten der Wisp
  • präzise Steuerung

Contra

  • unfaire Stellen am Spielende
  • manch superkurze Levels

Meinung von Gerd Schüle

Mit Sonic Colours ist der blaue Igel wieder in hohe Spielspaß-Sphären vorgestoßen (auch wenn wir nicht den jüngsten Download-Ausflug in Sonic the Hedgehog 4 vergessen wollen). Ja, Sonic Colours schafft es sogar, das fast vergessene Geschwindigkeitsgefühl der alten Sonic-Spiele wieder völlig neu zu beleben. Die Mischung aus altbewährten Spielelementen, die durch die besonderen Fähigkeiten der Wips aufgepeppt wurden, hat mir sehr gut gefallen. Sonic Colours ist Sonic pur - in einer schrillen, bunten Welt und mit einem beeindruckenden, abwechslungsreichen Leveldesign. Der schnellste Igel der Videospielgeschichte ist wieder da!

87 Spieletipps-Award

meint: Blitzschnelles Jump'n'Run des blauen Igels mit altbewährten Elementen und frischen Alien-Fähigkeiten.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Sonic Colours

Lukas00000
82

Der blaue Igel startet durch!

von gelöschter User 1

Alle Meinungen

Sonic Colours (Übersicht)