Test RTL Biathlon 2008

von David Lojewski (29. November 2007)

Während die meisten Menschen den Winterbeginn mit dem sehnsüchtig erwarteten Anfang der Lebkuchen- und Plätzchen-Zeit gleichsetzen, ist er für viele andere das Startzeichen für die Wintersportsaison. Auch 49 Games hat sich auf die kälteste Zeit des Jahres eingestellt und schickt euch mit "RTL Biathlon 2008" raus in den weißen Schnee. Wir haben uns für euch Ski und Gewehr geschnappt und auf die Piste begeben, ob ihr nachziehen solltet oder bei den Süßigkeiten bleibt, erfahrt ihr in unserem Test.

Die Editiermöglichkeiten sind sehr spartanisch.Die Editiermöglichkeiten sind sehr spartanisch.

Homo est

Während der Vorgänger sehr viel Kritik erntete, versuchen die Entwickler nun durch sinnvolle Neuerungen die Fans wieder auf ihre Seite zu bringen. So war ein großer Mangelpunkt von "RTL Biathlon 2007" die fehlenden Frauen im Spiel. Diese wurden nun integriert und haben mit den spielbaren Charakteren von Magdalena Neuner und Kati Wilhelm auch eine würdige Vertretung im Spiel erlangt. Dazu gesellen sich noch Michael Greis sowie Sven Fischer als prominente Unterstützung. Jeder dieser Spitzensportler verfügt, ähnlich der Superstar Fähigkeit in der "NBA Live"-Serie, über Spezialtalente welche dreimal pro Rennen aktiviert werden können. Wollt Ihr jedoch mit eurem Eigen-Ego an den Start gehen, könnt ihr diesen kurzerhand in dem eingeschränkten Editor erstellen. Dort lässt sich auch eine bestimmte Anzahl an Punkten auf vier Fertigkeiten verteilen, welche die Spezialisierung eures Youngstars definieren.

Ziel: Sieg!Ziel: Sieg!

Karriere für Fundamentalisten

Das eben erstellte, noch unbeschriebene Blatt lässt sich dann über den Karriere-Modus, welcher gleichzeitig Mittelpunkt des Spieles ist, zu einem echten Skihasen hochzüchten. Und auch hier haben die Macher ihre Hausaufgaben gründlich gemacht, denn als Neuerung gilt es nun neben dem Einzelrennen auch den Massenstart (mit 16 Athleten gleichzeitig), Sprint sowie Verfolgung als neue Renn-Events zu meistern. Jeder Typus stellt dabei individuelle Anforderungen an eure Fähigkeiten und erfordert andere Vorgehensweisen. Dies sorgt für immer wieder neue Abwechslung und Spannung. Als Belohnung gibt es nach jedem Sieg eine Art Erfahrungspunkte, welche dann in die Fähigkeiten eures Charakters investiert werden können. Jedoch, ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt: Es fehlt immer noch ein Shop um neue Teile einzukaufen. Dieses, schon aus "RTL Skispringen" bekannte Feature hätte den Karriere-Modus noch interessanter machen können.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RTL Biathlon 2008 (Übersicht)