Test Dance Central - Seite 3

Im Spiel sehen die Hintergrundtänzer super aus, aber in der Realität braucht ihr sie nicht.Im Spiel sehen die Hintergrundtänzer super aus, aber in der Realität braucht ihr sie nicht.

Wer braucht schon einen Partner?

Beißt ihr euch durch die Tänze und feiert in den Bewegungen Fortschritte, schaltet ihr im Laufe des Spiels zahlreiche Extras frei. Euch stehen neue Orte, Kleidung für die Tänzer und Herausforderungen zur Verfügung, die das Spiel abwechslungsreich machen sollen. Das ist auch dringend nötig, denn außer dem Solotanz bietet Dance Central nicht viel mehr.

Lediglich im sogenannten Tanz-Battle können sich zwei Spieler miteinander messen. Jedoch tanzt ihr nicht einmal gleichzeitig, sondern abwechselnd zu Teilen eines Titels. Eine maue Mehrspielerausbeute für so ein tolles Spiel. Warum haben die Entwickler beispielsweise kein witzigen Minispiele integriert? Schon Your Shape - Fitness Evolved hat bewiesen, dass diese kleinen Spielchen die Szenerie auflockern und gerade in einer Gruppe für großen Spaß sorgen. Auch ein Duell-Modus mit zwei Spielern gleichzeitig hätte gereicht. Aber gar nichts dergleichen? Ebenso hätte die Online-Einbindung besser ausfallen können. Bestenlisten sind zwar schon etwas Feines, aber warum könnt ihr nicht gleichzeitig gegen einen anderen Spieler aus der Welt tanzen? Es wäre doch der perfekte Anreiz für Anfänger, sich mit Gleichgesinnte zu messen und erste Erfolge einzuheimsen. Schade, aber da hat Harmonix trotz seiner großen Erfahrung im Bereich Musikspiele massig Potenzial verschenkt.

Pro:

  • Gelungene Tänze mit hohem Anspruch
  • Drei Schwierigkeitsgrade
  • Über hundert Bewegungen
  • Tanzschule für jedes Lied
  • Sehr gute Kinect-Einbindung
  • Hübsche Präsentation
  • Für Einsteiger sowie Tanzprofis geeignet

Contra:

  • Mit 30 Liedern eine zu geringe Auswahl
  • Weitere Songs kosten drei Euro pro Stück
  • Zu wenige Spielmodi
  • Fotos und Videos können nicht veröffentlicht werden

Meinung von Sandra Friedrichs

Nachdem ich die Kinect-Spiele auf der Gamescom bewundern durfte, war ich von Dance Central überzeugt. Ich habe sogar gesagt, dass Harmonix den Spielern das beste Kinect-Spiel liefert. Ist es so eingetreten? Oh ja, und wie! Dance Central bietet euch zwar nur 30 Lieder zum Tanzen an, aber dafür haben es die in sich. Einfache Bewegungen wie in "Pokerface" dienen zum Aufwärmen und um bei euren Freunden Eindruck zu schinden.

Wenn ihr euren inneren Schweinehund überwindet und irgendwann die Schritte von Lady Gagas "Just Dance" auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad auswendig könnt, dann wisst ihr genau wie wir, dass Dance Central aus jedem einen guten Tänzer zu formen vermag. Auch wenn dem Spiel weitere Modi zur Auflockerung der Tanzatmosphäre fehlen, empfehlen wir es jedem Kinect-Besitzer. Ich habe noch nie so viel Spaß beim Tanzen gehabt und wer weiß, vielleicht beeindrucke ich nächstes Mal in der Disco die Menge mit den gelernten Bewegungen aus Dance Central? Die anderen Mädels wären da sicher neidisch ...

85 Spieletipps-Award

meint: So einfach kann Tanzen sein! Mit Dance Central lernt ihr aktuelle Tanzbewegungen und könnt beim nächsten Discobesuch Eindruck schinden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dance Central (Übersicht)