Test Need for Speed: Hot Pursuit - Die abgespeckte Version

von Gerd Schüle (22. November 2010)

Voriges Jahr trimmte Electronic Arts die **Need for Speed-Reihe Richtung Realismus und für die Wii gab es einen eigenen Serienteil. Dieses Jahr gibt EA den Simulationsanspruch wieder auf. Für Wii bleibt allerdings nur ein abgespeckter Ableger übrig.**

Der Online-Modus fehlt bei der Wii-Version. Ihr dürft nur zu viert an einem Bildschirm spielen.Der Online-Modus fehlt bei der Wii-Version. Ihr dürft nur zu viert an einem Bildschirm spielen.

Systembedingt fällt der Umfang der Wii-Version geringer aus als auf Xbox 360 oder PS3. Das wäre durchaus noch verständlich, aber im Grund genommen handelt es sich bei der Wii-Version um ein anderes Spiel. Es gibt keine Waffen, sondern nur Extras und im Mehrspielerbereich wurde der Online-Modus gestrichen. Eine weitere Einschränkung erwartet euch im Karriere-Modus. Hier dürft ihr nur die Laufbahn eines Rasers einschlagen. Auf die Seite des Gesetzes habt ihr nur Zugriff im schnellen Spiel. Außerdem entführt euch das Spiel nicht nach Seacrest County an die kalifornische Küste, sondern in die Städte Chongqing, Dubai, Rio de Janeiro und Las Vegas, deren reale Vorbilder die Hersteller angeblich inspiriert haben.

Wie bei den anderen Versionen verzichtet das Spiel auf eine Geschichte. Sobald ihr den Karriere-Modus startet, absolviert ihr ein Rennen, das als Einstiegshilfe dient. Danach bekommt ihr 30.000 Münzen Kopfgeld, mit denen ihr euer erstes Auto kaufen könnt. Eure Reise fängt in Chongqing an. Hier wählt ihr das erste Rennen aus. In jeder Stadt gibt es drei Austragungsorte mit je vier Veranstaltungen. Zu Beginn sind nicht alle gleich verfügbar. Mit den entsprechenden Erfolgen schaltet ihr neue Strecken und Autos frei. Der krönende Abschluss in jeder Stadt ist das Duell mit dem Boss-Gegner. Sobald ihr gewisse Ziele erreicht habt, wartet er auf euch. Gewinnt ihr das Rennen, bekommt ihr sein Auto und die Reise geht weiter.

Weil ihr an illegalen Rennen teilnehmt, jagt euch die Polizei.Weil ihr an illegalen Rennen teilnehmt, jagt euch die Polizei.

Altbekanntes

Wie bei Need for Speed - Nitro ist das Rennangebot überschaubar. Im Karriere-Modus gibt es nur vier Veranstaltungen: das Hot Pursuit-Rennen , das Zeitfahren, Eliminator und Rushhour. Hinter dem Menüpunkt "Hot Pursuit" verbirgt sich ein normales Runden-Rennen, bei dem euch die Polizei zusätzlich das Leben erschwert. Da ihr an illegalen Straßenrennen teilnehmt, jagen sie euch und wenn sie euch erwischen, ist das Rennen beendet.

Allerdings jagen sie auch beim Eliminator- und Rushhour-Event hinter euch her. Lediglich beim Zeitfahren, in dem ihr nur gegen die Uhr antretet, lassen sie euch in Ruhe. Im Eliminator-Rennen solltet ihr möglichst nie Letzter sein, denn nach einer gewissen Zeit scheidet der. Bis nur noch ein Fahrer übrig bleibt. Richtig eng auf der Straße wird es beim Rushhour-Event. Hier startet ihr als Letzter und tretet gegen 99 Konkurrenten an. Euer Ziel ist es, euch so schnell wie möglich nach vorne zu arbeiten, denn an immer wieder auftauchenden Kontrollpunkten müsst ihr eine gewisse Platzierung erreicht haben, ansonsten scheidet ihr aus.

Ihr dürft diesmal auch in Polizeiautos einsteigen, aber in der Wii-Version nicht im Karriere-Modus.Ihr dürft diesmal auch in Polizeiautos einsteigen, aber in der Wii-Version nicht im Karriere-Modus.

Auf der anderen Seite des Gesetzes

Außer dem Zeitfahren bietet das Spiel Renn-Veranstaltungen auch im schnellen Spiel. Nur hier dürft ihr auf der anderen Seite des Gesetzes in ein Polizeiauto einsteigen: im sogenannten "Interceptor"-Rennen. Euer Ziel ist es hier, die drei meist gesuchten Racer auszuschalten, bevor sie die Ziellinie erreichen. Dazu sollt ihr den entsprechenden Raser drei Mal rammen. Während ihr in den anderen Versionen eine Karriere als Polizist einschlagen dürft, gibt es auf der Wii nur diesen mickrigen Ersatz.

Eine wichtige Bedeutung bei allen Rennen hat das Kopfgeld. Es ist das Währungssystem des Spiels. Durch eure Erfolge und entsprechender Fahrweise, indem ihr gelungen Schlitterpartien hinlegt, Schäden verursacht oder Polizisten rammt, verdient ihr euch Kopfgeld. Je höher euer Kopfgeld ist, um so mehr werdet ihr von der Polizei gejagt. Außerdem braucht ihr die Kröten, um neue Autos zu kaufen.

Dieses Video zu NfS Hot Pursuit schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NfS Hot Pursuit (Übersicht)