Test Need For Speed HP: Das vielleicht beste Rennspiel des Jahres

von Moritz Hornung (23. November 2010)

"Räuber und Gendarm" bereitet schon kleinen Kindern Vergnügen. Richtig Laune macht es, wenn ihr dabei hinter dem Steuer eines sündhaft teuren Sportwagens sitzt!

Ein Lamborghini auf der Flucht. Typisch Need for Speed.Ein Lamborghini auf der Flucht. Typisch Need for Speed.

2009 brachte das "Cops & Robbers"-Add-On für Burnout Paradise Polizeiverfolgungen in die Burnout-Welt. Aufmerksame Spieler haben damals schon geahnt, dass Entwickler Criterion an einem neuen Need For Speed arbeiten könnte.

Mit dem Untertitel "Hot Pursuit" tritt der 16. Teil das Erbe von Need for Speed 3 und 6 an. Tuning und Rennsport waren einst Fremdwörter für Need for Speed und somit konzentriert sich der neueste Ableger auf die Grundelemente, mit denen der Erfolg der Spiele-Reihe begann: Teure Traumwagen, breite Straßen vor schönen Kulissen und aggressive Polizisten, die den Rasern die Hölle heiß machen.

Polizisten stehen den Rasern PS-mäßig in nichts nach.Polizisten stehen den Rasern PS-mäßig in nichts nach.

Uniform oder Lederjacke?

Der Einzelspieler-Modus bietet zwei unabhängige Karrieren als Polizist oder Raser. Über eine Karte des Fantasiestaats "Seacrest County" wählt ihr die verfügbaren Veranstaltungen beider Fraktionen in beliebiger Reihenfolge aus. Durch gewonnene Medaillen und besonders saubere oder rabiate Fahrt gewinnt ihr Erfahrung, ähnlich einem Rollenspiel.

Die Erfahrung schaltet neue Fahrzeuge, Ausrüstung und Fahrerlevel frei. Bis ihr das höchste Level erreicht und mit den schnellsten Wagen der Hyper-Serie unterwegs seid, vergehen viele Stunden auf dem Asphalt - für Langzeitmotivation ist gesorgt. Da es weder eine Geschichte noch die Möglichkeit gibt, Autos oder Ersatzteile zu kaufen, fühlt sich der Karriere-Modus nach den ersten Stunden an wie das bloße Abklappern von Rennen. Mehr Handlungsfreiheit wäre schön. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht einstellbar. Zunächst sehr einfach, zieht er kontinuierlich an und Gold-Medaillen verteilt das Spiel nicht mehr so großzügig.

Teure, aber nicht unzerstörbare Traumwagen warten auf euch.Teure, aber nicht unzerstörbare Traumwagen warten auf euch.

In bewährter Tradition

Als Spielmodi erwarten euch typische Rennen und Zeit-Herausforderungen ohne Feindkontakt; richtig zur Sache geht es jedoch erst in den Gefechten zwischen Rasern und der Polizei. Die spaßigste Mischung aus Rennen und Blechkampf bieten die "Hot Pursuit"-Veranstaltungen, in denen eine Flotte Streifenwagen mehrere Raser jagt. Als Verkehrssünder sollt ihr als erster ins Ziel kommen, als Gesetzeshüter gilt es, möglichst alle Raser festzunehmen und das Rennen dadurch zu beenden.

Als Einsatzfahrzeug stehen dafür edle Sportwagen von Marken wie BMW, Porsche oder Lamborghini in der Garage bereit. Fast alle Modelle gibt es in ziviler und Polizei-Ausführung. Mit steigendem Beamten-Rang werden auch die Wagen eurer computergesteuerten Kollegen stärker.

Dieses Video zu NfS Hot Pursuit schon gesehen?

Weiter mit: Test NfS Hot Pursuit - Seite 2

Kommentare anzeigen

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Hitze, Hitze, Hitze ... Selbst wenn ihr die Fenster aufreißt, kommt kein Lüftchen hineingeweht. Deshalb am b (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NfS Hot Pursuit (Übersicht)