Test Deadly Premonition - Seite 2

Auch einige Rätsel sollt ihr bewältigen.Auch einige Rätsel sollt ihr bewältigen.

Verzerrtes Gesamtbild

Doch nicht Horror und Panik machen Deadly Premonition aus, es sind die vielen Dialoge mit der Bevölkerung der Kleinstadt Greenvale. Ihr könnt es seelenruhig erkunden, weit entfernte Orte mit dem Auto bereisen und mit den Menschen der Stadt reden. Auch hier trefft ihr auf skurrile Charaktere. Spätestens wenn ihr auf den Mann im Rollstuhl trefft, merkt ihr, wie grandios das Spiel doch ist. Es ist der Wechsel zwischen todernsten, absolut witzigen oder traurigen Charakteren und Dialogen, die es so in der Form selten gegeben hat. Allein das macht Deadly Premonition für Genre-Anhänger empfehlenswert.

Es sind auch die vielen Kleinigkeiten, die das Spiel so besonders machen. Ihr sollt darauf achten, ob Francis Hunger oder Durst hat, sollt eure Kleidung wechseln und euch sogar rasieren - kleine Dinge, die das sonst so ernste Spiel positiv auflockern. Ihr könnt beim Autofahren sogar Blinker setzen und müsst euer Gefährt regelmäßig auftanken. Nur die Steuerung der Wagen ist nicht intuitiv und flüssig.

Diese Viecher wollen in euren Mund. Ehrlich.Diese Viecher wollen in euren Mund. Ehrlich.

Ein echter B-Klassiker

Beim Spielen durchlebt ihr immer wieder Emotionen. Grusel, Panik, Angst - doch das hat nicht nur mit der Geschichte zu tun. Die Spielmechaniken fallen manchmal so gut und doch teilweise so unfassbar schlecht aus, dass es schmerzt. Einige der Zwischensequenzen sind fabelhaft in Szene gesetzt, andere wirken grenzdebil.

Die Steuerung bei den Kämpfen ist langsam, Francis lässt sich aber dennoch akzeptabel steuern. Die Grafik ist mies, aber passt zur Trash-Atmosphäre des gesamten Spiels. All das Schlechte in Deadly Premonition ist aber gar nicht so schlecht - es passt alles in ein herrlich abgedrehtes, atmosphärisches und gruseliges Gesamtbild, das extrem überrascht.

Pro:

  • interessante Charaktere
  • hochspannende Handlung
  • viele Nebenmissionen
  • abgedrehte, lustige und traurige Dialoge
  • viele Schockmomente
  • genialer Soundtrack
  • Selbstgespräche des Protagonisten
  • teils tolle Zwischensequenzen
  • niedriger Preis (ca. 30 Euro)

Contra:

  • veraltete Grafik
  • matschige Texturen
  • unmotivierte Synchronsprecher
  • lahme Steuerung
  • miese Animationen

Meinung von Redaktioneller Mitarbeiter

Selten zuvor habe ich ein derart verrücktes Spiel erlebt. Die Charaktere, die Panik, die Geschichte - alles passt zusammen und entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem hochspannenden und gruseligen Spiel. Doch die Mängel sind offensichtlich: miese Grafik, hakelige Animationen, ungenaue Steuerung der Fahrzeuge, ich könnte noch ewig so weiter machen. Aber das wahrhaft Erschreckende: Diese Mängel tun dem Spielspaß tatsächlich kaum Abbruch. Im Gegenteil: Es kommt schnell der gewisse Trash-Faktor auf, der dafür sorgt, das ich einfach über die veraltete Grafik gelacht habe. So ist Deadly Premonition nun mal - es ist veraltet, macht aber dennoch viel Spaß und bläst unheimlich frischen Wind ins Horror-Genre.

Selbstverständlich wird nicht Jedermann Freude mit diesem Spiel haben. Man sollte schon über die erwähnten Mängel hinwegsehen können. Wer auf Silent Hill, Resident Evil und Twin Peaks steht und wenig auf technische Aspekte gibt, sollte sich Deadly Premonition besorgen.

82

meint: Das völlig abgedrehte Horror-Spiel aus der Verfolgerperspektive punktet dank skurriler Charaktere und gruseliger Atmosphäre. Größte Schwäche: die Technik.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Deadly Premonition (Übersicht)