Shift 2: Mehr Realismus, mehr Adrenalin, mehr Härte

(First Facts)

von Thomas Stuchlik (17. Dezember 2010)

Kaum ist der Trubel um Need for Speed Hot Pursuit verflogen, drängt Electronic Arts schon mit einem neuen Teil der rasenden Erfolgsreihe auf den Markt. Im Frühling 2011 beginnt wieder die Fahrer-Saison für PS3, Xbox 360 und PC.

Nix mit Feierabend: Diesmal legt ihr auch Nachtschichten ein.Nix mit Feierabend: Diesmal legt ihr auch Nachtschichten ein.

Need for Speed - Shift 2 Unleashed will für Dramatik und Action wie kein zweiter Titel auf dem Asphalt sorgen. Dennoch bleibt der Fokus im Gegensatz zu Need for Speed - Hot Pursuit auf Realismus. Wie im direkten Vorgänger Need for Speed - Shift setzt ihr euch ins Cockpit eines hochgezüchteten Supersportwagens oder Rennboliden, um mit über 300 km/h den Grenzbereich kennen zu lernen. Dabei rast ihr nicht gegen die Polizei auf handelsüblichen Straßen, sondern tragt die Duelle auf Rennstrecken weltweit aus. Doch auch wenn die Ordnungshüter hier nix mitzureden haben, die übermotivierten Kontrahenten schenken Euch nichts:

Die Helm-Kamera vermittelt ein dramatisches Mittendrin-Gefühl.Die Helm-Kamera vermittelt ein dramatisches Mittendrin-Gefühl.

In der Haut eines Rennfahrers

Dabei kommt eine neue Sicht der Dinge zum Einsatz: Die Helm-Kamera ist eigentlich keine Neuerfindung (siehe zum Beispiel den PS3-Flitzer Colin McRae - Dirt 2, soll aber dank dynamischen Kopfbewegungen bei Rennereignissen, Crashes und Kurven für eine bisher nicht dagewesene Dramatik im Rennverlauf sorgen. Weitere Adrenalinschübe erhält der Spieler durch die knallharten Computer-Gegner und spektakulären Unfälle, die dank stimmigem Schadensmodell auch brachial in Szene gesetzt werden.

Besonders fies: Die neuen Nachtrennen, die aufgrund der Scheinwerferkegel als alleinige Lichtquelle wegen nur eingeschränkte Sicht bieten. Hoffentlich ist der Blick nicht ganz so eingeschränkt wie in Sonys Vorzeigeraser Gran Turismo 5. Zudem halten Meisterschaften der GT1- und GT3-Serie Einzug. Das aus anderen Episoden von Need for Speed bekannte Autolog kommt auch hier wieder zum Einsatz: Im Netzwerk sind alle Errungenschaften online einsehbar - Freunde können direkt herausgefordert werden.

Die Fakten:

  • dynamische Helmkamera-Perspektive
  • spannende Nachtrennen
  • offizielle GT1- und GT3-Meisterschaften
  • spektakuläre Crash-Physik
  • enge Online-Anbindung mittels Autolog-System
  • individuelle Rennkarriere

Meinung von Thomas Stuchlik

Bereits der Vorgänger hat Dramatik vom Start bis zur Ziellinie geboten. Dass der Nachfolger in dieselbe Kerbe schlagen will, weckt nicht nur bei mir als PS-Fan Vorfreude. Die dynamische Helmkamera und die realistische Fahrphysik sollten die Rennen zum Erlebnis machen. Das Schadensmodell zeichnete sich bereits in Need for Speed: Shift aus. Dennoch fehlen mir für Teil Zwei noch die neuen Ideen. Genre-Standards wie aufrüstbare Wagen, Tuning und dynamischer Karriere-Modus gibt's nämlich nicht nur hier.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

Es geht los! Die #gamesweekberlin öffnet ihre Pforten und startet mit dem großen Opening Summit. Auf dem Redn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Need for Speed - Shift 2 Unleashed

FiFa13Fan1997
78

Für Anfänger ungeeignet

von gelöschter User

Alle Meinungen

NfS Shift 2 Unleashed (Übersicht)