Test Jak X

von Wachtang Budagaschwili (14. Dezember 2005)

Naughty Dog wagt mit "Jak X" einen Schritt in ein neues Genre - das Genre des Fun-Rennspiels - und bleibt dabei trotzdem der Jak & Daxter-Serie treu, was Story und Gameplay angeht. Was daraus entstanden ist, könnt ihr diesem Bericht entnehmen.

Von wegen Freunde...Von wegen Freunde...

Nur ein Rennen?

Obwohl "Jak X" einem komplett anderen Genre angehört als seine Vorgänger, knüpft seine Story an die drei vorigen Titel an. Diesmal sind Jak und sein pelziger Freund Daxter nach Kras City gereist, um das Testament von Krew, einem aus "Jak II" bekannten Bösewicht, zu hören. Ihr müsst nicht wissen, was in den Vorgängern passiert ist, um "Jak X" zu verstehen, aber dadurch entgehen euch so manche Insiderwitze während der Zwischensequenzen. Um Krew's Testament zu hören, versammeln sich auch viele andere bekannte Gesichter mit den beiden Helden, als da wären Sig, Ashelin und eine neue Figur Rayn, Krew's Tochter. Bei der Zeremonie betrinken sich alle Charaktere mit Wein, der auf Krew's Anfrage vergiftet worden ist. Daraufhin offenbart das Hologramm von Krew die Herausforderung: sollte einer der Anwesenden die kommende Kras City Meisterschaft gewinnen, so werden alle geheilt und der letzte Wille sei damit erfüllt. Was aber im Nachhinein sehr komisch erscheint ist die Tatsache, dass alle Freunde im Laufe des Spiels gegeneinander spielen... Bis auf diese Denklücke von Naughty Dog ist die Story für ein Rennspiel durchaus tiefgründig.

Normaler Renn-ModusNormaler Renn-Modus

Die Modi

Obwohl die Story während des gesamten Spiels versucht, das Spiel einerseits in sich geschlossen und andererseits mit den anderen Jak-Titeln verbunden zu halten und somit eine fundamentale Rolle spielt, liegt der Schwerpunkt von "Jak X" in den... genau, in den Rennen. Der Single-Player Modus heißt "Abenteuer", dort gibt es vier Pokalrennen mit jeweils 20 Herausforderungen. Um weiterzukommen und Goodies freizuschalten, muss man Rennen gewinnen und Punkte sammeln, 1 Punkt gibt es für Bronze/3. Platz, 2 für Silber und 3 für Gold. Natürlich muss man alle mit Gold abschließen, um alles zu bekommen und am meisten Geld zu erhalten. Je mehr Punkte, desto mehr Rennen werden spielbar. Neben den Medaillen-Punkten erhält man nach einem Rennen auch normales Geld je nach Platz, getöteten Gegnern, Zeit des längsten Fluges usw. Das Geld dient dazu, seine Fahrzeuge aufzurüsten, neue zu kaufen sowie viele Secrets zu bekommen wie neue Charaktere oder Ersatzteile. Wer eine Internetverbindung besitzt, kann "Jak X" auch online spielen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

In Polen könnt ihr euch zu einem waschechten Hexer ausbilden lassen. Doch Vorsicht: Die Betreiber geben an, dass d (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Jak X

legendary-Xon
99

Macht viel Spaß

von gelöschter User

Alle Meinungen

Jak X (Übersicht)