Test Jak X - Seite 3

Die Rakete trifft garantiert...Die Rakete trifft garantiert...

Verschiedene Herausforderungen

Das Beste am Abenteuer-Modus ist, dass nicht alle Rennen einfach Rennen sind. Die Stärke des Titels liegt in der Vielfalt der Herausforderungen. Es gibt mehr als 10 verschiedene Rennarten und die meisten kann man nicht nur im Singleplayer, sondern auch online oder im offline-Multiplayer zocken. Darunter sind solche wie Turbo Dash - wo ihr mehr Turbo-Eco sammeln und aufbrauchen müsst als die Gegner oder Todesrennen - ihr fahrt zwar alleine, aber ihr müsst so viele gelbe, automatisch generierte Autos auf der Strecke erledigen wie möglich. Der Rundenzähler dient auch als Multiplikator. Nach zwei Runden zählt ein Kill wie zwei, nach drei wie drei etc. Viele Herausforderungen werden auch in Arenen ausgeführt, sprich in sich geschlossenen, mehr oder weniger runden Levels - dort geht es z.B. darum, die meisten neutralen Fahrzeuge auszuschalten, als erster so viele Checkpoints wie möglich zu ergattern oder einfach so viele Gegner wie es nur geht zu erledigen. Es gibt 24 verschiedene Tracks und 7 Arenen, alle kann man auch in spiegelverkehrter Version im Geheimnis-Laden erwerben. Einige der Strecken ähneln sich sehr, daher hat man oft das Gefühl, die selbe Strecke, nur im anderen Umfeld, zu fahren.

Umgebauter BuggyUmgebauter Buggy

Aufmotzen und freischalten

Im Abenteuermodus erhaltet ihr eine große Anzahl an Accessoires, mit denen ihr eure Karren tunen könnt, und es ist nett zu sehen, wie sich eure Fahrzeuge verändern, wenn ihr die Reifen, Dächer, Front- oder Rück-Hauben austauscht. Die Fahrzeuge sind verschieden geformte Buggies und können in der Garage mit den freigespielten Teilen kostenlos modifiziert werden. Diese Ersatzteile tunen die Karre nicht, sie sorgen nur für den Look und können in den Rennen entsprechend geschrottet werden und abfliegen. Die Farbe der Kiste ist auch frei und kostenlos wählbar, alle möglichen Farben des RGB-Systems stehen zur Auswahl. Specials wie Helme kann man freispielen und im Geheimnis-Laden kaufen, diese lassen eure Fahrzeuge unikal aussehen. Für Geld kann man die Fahrzeuge aber auch tunen und folgende Werte erhöhen: Geschwindigkeit, Beschleunigung, Rüstung und Turbo-Kapazität. Neben dem vorhin erwähnten Effekt, dass eure Autos auseinander bröckeln, kommen noch viele nette Effekte hinzu, wie z.B. brennende Reifen oder das periphere Aussehen der Autos mit aufgesammelten Waffen. Das Beste ist: selbst bei sehr hektischen Situationen bleibt die Framerate absolut konstant und flüssig.

Weiter mit: Test Jak X - Seite 4

Kommentare anzeigen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

Auch wenn ihr Links neuestes Abenteuer schon durchgespielt habt: Im riesigen Hyrule sind euch mit Sicherheit einige (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Nachdem es zahlreiche Leaks, Daten-Durchforstung und die wüstesten Theorien gab, lässt Niantic jetzt die Katz (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Jak X

legendary-Xon
99

Macht viel Spaß

von gelöschter User

Alle Meinungen

Jak X (Übersicht)