Test Pariah - Seite 3

Nach jeder Injektion ist man kurz benommenNach jeder Injektion ist man kurz benommen

Versöhnlicher Spaß mit Multiplayer-Modus und Editor

Zu einem guten Ego-Shooter gehört nicht zuletzt wegen der noch immer wachsenden Bedeutung von Online-Spielen ein Multiplayer Modus. Auf den mitunter noch etwas schwach frequentierten Servern tummeln sich dann pro Level bis zu 32 Spieler. Gekämpft wird dann in den 4 verschiedenen Mods "Deathmatch", "Team Deathmatch", "Capture the Flag" und "Frontalangriff" sowie einem "Coop-Modus". Der Multiplayer-Modus bietet, gemeinsam mit dem umfangreichen und zugleich kinderleicht zu bedienenden Editor jede Menge Langzeitmotivation neben dem alles in allem etwas blassen und zudem mit ca. 6-8 Spielstunden viel zu kurzen Single-Player-Modus und gaukeln einem wenigstens nicht eine "bedeutungsvolle" Begleitgeschichte vor. So gleicht der Multiplayer-Modus einiges von dem, was dem Spiel Minuspunkte bescherte, wieder aus.

Weiter mit: Test Pariah - Seite 4

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pariah (Übersicht)