Test Dungeon Hunter 2: Diablo für unterwegs?

von Redaktioneller Mitarbeiter (04. Januar 2011)

Apples iPod Touch und iPhone sind längst etablierte Spielgeräte. Auch Gamelofts Dungeon Hunter 2 beweist, dass selbst umfangreiche Rollenspiele wunderbar auf den tragbaren Allzweckwaffen funktionieren.

Die Benutzeroberfläche ist intuitiv gestaltet.Die Benutzeroberfläche ist intuitiv gestaltet.

Der König ist tot, lang lebe der König! Oder auch nicht. Denn im Erstling von Dungeon Hunter starb der König von Gothicus und erwachte dann doch wieder zum Leben. Danach tötete er seine Frau und Königin, die Gothicus in der Abwesenheit des Königs unterjochte. Nun sind 25 Jahre vergangen und Dungeon Hunter 2 steht vor der Tür. Gothicus scheint gerettet, zumindest habt ihr das im ersten Teil geschafft.

Aber es kommt doch wieder alles anders als erwartet. Ihr seid eingesperrt. Mitten im Nirgendwo. Ein Moor um euch herum, merkwürdige Bestien bewachen euren Käfig. Doch dann - ein alter Mann und eine kleine Fee retten euch das Leben und befreien euch. Und hier beginnt die Geschichte von Dungeon Hunter 2. Ihr übernehmt die Kontrolle eines Verbannten, Sohn des derzeitigen Königs von Gothicus. Euer Bruder allerdings hat die wahre Herrschaft über das Land und unterjocht es abermals. Eure Aufgabe besteht nun darin, euren Bruder aufzuhalten.

Zeitweise begleiten euch Personen, die vom Spiel gesteuert werden.Zeitweise begleiten euch Personen, die vom Spiel gesteuert werden.

Neue Spezialisierungen braucht das Land!

Dungeon Hunter 2 ist, wie sein Vorgänger, ein klassisches Hack & Slay, so wie wir es von Diablo kennen. Gemischt wird es mit Rollenspiel-Elementen und haufenweise Aufgaben abseits der Haupthandlung. Und überraschenderweise hält Dungeon Hunter 2 dem Vergleich mit Diablo locker stand.

Los geht es ganz klassisch mit der Klassenwahl. Schon hier hat der französische Entwickler Gameloft erste Verbesserungen eingebaut - nach wie vor wählt ihr aus den Klassen Krieger, Schurke und Magier. Nichts neues, werdet ihr denken. Aber sobald ihr rund drei bis vier Stunden gespielt und euren Charakter gestärkt habt, wählt ihr für jede Klasse aus zwei Spezialisierungen. Beim Schurken sind es Waldläufer und Todesläufer, als Magier werdet ihr zum Schwarzmagier und Illusionist und der Krieger lässt euch wählen zwischen Kreuzritter und Beserker. Jede Spezialisierung hat ein Haufen neuer Fähigkeiten, die ihr natürlich nur erhaltet, wenn ihr euch für eine der beiden entscheidet.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dungeon Hunter 2 (Übersicht)