Test Command & Conquer 3: Tiberium Wars

von Gerd Schüle (05. April 2007)

Während die ersten beiden Teile der ersten Echtzeitstrategiespiele-Reihe, "C&C: Der Tiberiumkonflikt" und "C&C: Alarmstufe Rot". noch unbestrittene Meilensteine waren, sind spätere Titel dieser legendären Reihe stets umstritten gewesen. Fans lieben die Spiele, Kritiker weisen immer wieder darauf hin, dass sich die Serie eigentlich nie weiterentwickelt hat. Mit "Command & Conquer: Tiberium Wars" ist nun der neuste Spross dieser traditionsreichen Reihe erschienen und wir wollten wissen, ob es die Entwickler geschafft haben, die Kritiker zum verstummen zu bringen.

Das gefährliche TiberiumDas gefährliche Tiberium

Tödlicher Rohstoff

Wir befinden uns im Jahr 2047 und das giftige und gleichzeitig wertvolle Tiberium hat die gesamte Erde überzogen. Diese wird nun in 3 Zonen eingeteilt, jeweils basierend auf dem Grad der Tiberium-Verseuchung des jeweiligen Gebietes. Es gibt die blauen Zonen, die 20 % der gesamten Erdoberfläche einnehmen. Hier können die Menschen noch gefahrlos leben. Sie stellen die letzte Zuflucht der zivilisierten Welt dar. Die gelben Zonen nehmen 50 % der Erdoberfläche ein. Diese sind noch teilweise bewohnbar, obwohl sie vom Krieg gezeichnet sind und es sich um ökologisch verwüstete Gebiete handelt. Trotzdem lebt der Großteil der menschlichen Bevölkerung in diesen gefährdeten Gebieten. Die restlichen 30% des Planeten sind absolut unbewohnbar - ein vom Tiberium geschaffenes Ödland, das von heftigen Ionenstürmen heimgesucht wird. Diese roten Zonen erinnern mehr an die Oberfläche eines fremden Planeten. Das ist die Welt von "C & C: Tiberium Wars" in die der tot geglaubte und berüchtigte Kane zurückgekehrt ist, um die Bruderschaft von Nod anzuführen. Er will einen gewaltigen globalen Angriff gegen die Global Defense Initiative (Kurz GDI) starten, um die Welt entgültig zu unterdrücken.

Kane, der charesmatische Anführer von NodKane, der charesmatische Anführer von Nod

Ein Bösewicht kehrt zurück

Es geht um die wenigen noch verbleibenden blauen Zonen auf der Erde, um die letzte Zuflucht der Menschheit. Es liegt an dir, Kane aufzuhalten und der Menschheit die letzten Zufluchtsorte zu sichern oder gar Kane zum letzten, entscheidenden Sieg zu verhelfen. Während die GDI und die Bruderschaft von Nod alte bekannte in der Tiberium Reihe innerhalb der "C&C" Spiele sind, gibt es in "C&C: Tiberium Wars" zum ersten mal eine dritte Fraktion, die Scrin, biomechanische und insektenähnliche Aliens, deren Geschick ihr in einer recht kurzen dritten Kampagne ebenfalls in eure Hände nehmen dürft. Diese Wesen können sich im Gegensatz zu den beiden anderen Fraktionen unbeschadet über das Tiberium bewegen. Ein weiterer Unterschied zu den zwei anderen Parteien ist die Tatsache, dass sie kein Limit bei der Lagerung von Tiberium haben und deshalb keine Silos bauen müssen. Die Scrin sind die technologisch am weitesten fortgeschrittene Gruppe. Sie können Zeit und Raum so beeinflussen, dass es ihnen möglich ist ihre Truppen aus dem Orbit direkt auf die Erde zu entsenden. Die Scrin Kampagne ist aber leider mit nur 4 Levels recht kurz geraten.

Dieses Video zu C&C 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C 3 (Übersicht)