Vorschau Killzone 3 - Seite 3

Mit solchen Raketenrucksäcken fliegt ihr durch die Mehrspieler-Modi.Mit solchen Raketenrucksäcken fliegt ihr durch die Mehrspieler-Modi.

Nicht ganz so klassische Mehrspieler-Modi

Die zweite bekannte Karte ist Corinth Highway. Hier ballert ihr in einer zerstörten Stadt ums Überleben. Hinzu kommen Asche-Regen und im Hintergrund kämpfende Flugzeuge. Im Zentrum geht die Schlacht erst richtig los, wenn Verteidiger und Angreifer aufeinandertreffen. Die dritte Karte im Bunde heißt Turbine Concourse. Dort kämpt ihr um eine gewaltige Turbine, die in Zeitabständen eine Plasmawelle verursacht. Toll: Ihr fliegt mit einem Raketenrucksack durch die Karte, damit ihr hochgelegene Türme erreicht.

Im eigentlich klassischen Team-Deathmatch-Modus Guerrila Warfare geht es nicht ganz so klassisch zu. Anstatt wie üblich in einem solchen Modus stumpf die gegnerischen Spieler auszuschalten, habt ihr bei Killzone 3 einige taktische Ziele. Ihr erobert zum Beispiel Munitionsvorräte, die bei erfolgreicher Eroberung nur einem Team zur Verfügung stehen. Im Warzone-Modus erfüllt ihr Ziele - schaltet einen markierten Spieler aus oder haltet eine Stellung mehrere Minuten, ohne das euch die Gegner überwältigen.

Die Feinde stürmen aus allen Löchern.Die Feinde stürmen aus allen Löchern.

Dieses Video zu Killzone 3 schon gesehen?

Charakterstärke

Ein umfangreiches Charaktersystem bietet euch viele Individualisierungen. Bis zu Rang 45 steigt ihr auf. Bei jedem Aufstieg bekommt ihr einen sogenannten "Unlock-Punkt". Mit diesen Punkten schaltet ihr neue Waffen und Fähigkeiten in fünf Klassen frei. Techniker, Taktiker, Scharfschütze, Sturmsoldat und Mediziner stehen dabei zur Wahl. Der Techniker stellt Geschütze auf, die automatisch Feinde attackieren. Und das kann sehr effektiv sein, schließlich stellt ihr als Techniker bis zu vier Geschütze gleichzeitig auf, die ihr mit Modifikationen wie Raketenwerfer verstärkt.

Als Taktiker bewegt ihr euch schnell über das Schlachtfeld und ruft per Wurfsender eine fliegende Drohne. Der Scharfschütze geht auf leisen Sohlen und nutzt seine Tarnfunktion, damit ihn niemand entdeckt. Wenn ihr euch auf diese Klasse spezialisiert, setzt ihr sogar nach einigen Stufen-Aufstiegen die Fähigkeiten ein, die das Radar der Feinde in naher Umgebung außer Betrieb setzt. Der Sturmsoldat ist der klassische Frontkämpfer mit großen Waffen. Doch auch er hat einige Spezialfähigkeiten. Er nimmt zum Beispiel das Aussehen der Feinde an. Besonders gemein: Auf dem Radar der Gegner erscheint er fortan als Kamerad. Zuletzt im Bunde gibt sich der Mediziner die Ehre. Mittels einer Aura heilt er in der Nähe befindliche Kameraden und versorgt sie mit Munition.

1 von 6

Vorschau zu Killzone 3

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Killzone 3

Alle Meinungen

Killzone 3 (Übersicht)