Test Mass Effect 2: Das vielleicht beste Spiel 2010 jetzt für PS3

von Redaktioneller Mitarbeiter (02. Februar 2011)

Fast ein Jahr hat sich Bioware Zeit gelassen, um Mass Effect 2 auf die PlayStation 3 zu bringen. Hat sich die Warterei denn gelohnt? Na klar. Mass Effect ist und bleibt ein geniales Spiel und immerhin liefern die Entwickler ein neues, interaktives Comic als Einleitung, alle Zusatzinhalte und verbesserte Grafik. Kritik ist dennoch angesagt.

Die PS3-Version ist da! Grafisch gibt es trotz der langen Wartezeit kaum Unterschiede.Die PS3-Version ist da! Grafisch gibt es trotz der langen Wartezeit kaum Unterschiede.

Ohne Frage: Mass Effect 2 ist ein geniales Spiel. Es vereint intelligentes und spannendes Geschichtenerzählen mit actionreichen Spielelementen und weitreichen Entscheidungen. Unser Test zur PC- und Xbox 360-Fassung bringt es auf den Punkt - satte 88 Punkte haben wir vergeben. Inhaltlich hat die Fassung für PlayStation 3 sogar ein wenig mehr zu bieten.

Ein wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass Mass Effect 1 nicht auf der PlayStation 3 erschienen ist. Das daraus resultierende Problem wird schnell deutlich: Die Geschichte zwischen den Teilen hängt massiv zusammen. Und die Entscheidungen, die ihr im ersten Teil getroffen habt, wirken sich auf Xbox 360 auch im zweiten auf die Handlung aus, sofern ihr einen Spielstand importiert habt. Im schlimmsten Fall haltet ihr also gerade Mass Effect 2 für PS3 in den Händen und habt keine Ahnung, worum es da geht.

Action ist hier das Stichwort - die Kämpfe laufen schnell und effektvoll ab.Action ist hier das Stichwort - die Kämpfe laufen schnell und effektvoll ab.

Interaktiver Comic mit Entscheidungen

Um diesen Fall vorzubeugen, hat sich Entwickler Bioware etwas einfallen lassen - einen interaktiven Comic. In diesem Comic erfahrt ihr die Hintergrundgeschichte des ersten Teils und trefft dabei sechs Entscheidungen. Das behebt allerdings nicht die massive Handlungslücke, dafür befasst sich der Comic zu oberflächlich mit der Geschichte. Für das Grundwissen reicht es jedoch.

Die sechs Entscheidungen sind ebenfalls nur ein minimaler Teil aller Entscheidungen, die ihr im ersten Teil treffen könnt. Die meisten Entscheidungen trefft also nicht ihr, sondern vielmehr Bioware. So geht ein wenig die Start-Atmosphäre flöten, da einige bekannte Charaktere aus dem Erstling auch im zweiten Teil wiederkommen und ihr sie einfach nicht erkennt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect 2 (Übersicht)