Test Dr. Kawashima: Gehirnjogging jetzt auch für Kinect

von Philip Ulc (11. Februar 2011)

In einem gesunden Geist steckt auch ein gesunder Körper - oder war es anders herum? Das Kinect-Spiel Dr. Kawashimas Körper- und Gehirnübungen kombiniert Gehirnjogging mit tatsächlicher Bewegung vor dem Fernseher. Doch das Ergebnis bleibt ausbaufähig.

In drei Übungen wird euer Gehirnalter ermittelt. Die deutsche Version hat natürlich deutsche Bildschirmtexte.In drei Übungen wird euer Gehirnalter ermittelt. Die deutsche Version hat natürlich deutsche Bildschirmtexte.

Dr. Ryuta Kawashima ist in Japan ein berühmter Professor für Neurochirurgie und Buchautor, den Passanten auf der Straße grüßen. In Europa kennen ihn Videospieler dagegen als Comic-Avatar und Namensgeber auf Nintendo-DS-Verpackungen - aus der überaus populären Reihe Dr. Kawashimas Gehirn Jogging. Den immensen DS-Erfolg aus zwei Ablegern will sich Namco Bandai abschauen und veröffentlicht mit Dr. Kawashimas Körper- und Gehirnübungen einen 360-exklusiven Hirntrainer, der zudem nur mit der Bewegungssteuerung Kinect funktioniert.

Der große Fortschritt gegenübern den Handheld-Spielen liegt in der Kombination aus Denksportaufgaben, die durch Arm- und Beinbewegungen beantwortet werden. Das hat wenig mit körperlicher Fitness wie beispielsweise in Your Shape zu tun, sondern eher mit der Verbindung unterschiedlicher Gehirnbereiche. Spaß macht's trotzdem.

Wenn ihr das Ergebnis wisst, tretet mit dem linken oder rechten Bein auf die Lösung.Wenn ihr das Ergebnis wisst, tretet mit dem linken oder rechten Bein auf die Lösung.

Spielstart mit dem geistigen Alter

Ihr beginnt Dr. Kawashimas Körper - und Gehirnübungen mit einer Abfolge von drei Minispielen. Dadurch wird euer geistiges Alter ermittelt. Keine Panik, falls es anfangs um ein Vielfaches höher ausfällt als es in eurem Personalausweis steht. Das ist normal. Kurz danach habt ihr euren ersten Stempel im Kalender. Für jede absolvierte Übung erhaltet ihr eine Wertung von A bis F (wie die Schulnoten 1 bis 6) und einen Stempeleintrag - so überwacht ihr euren Trainingsstatus.

Fortan entscheidet ihr selbst, ob ihr ein vorgegebenes Training angeht oder Übungen frei wählt. Fortschritte werden im jederzeit aufrufbaren Statistik-Bildschirmen aufgezeigt. Schade: Im Gegensatz zu den DS-Vorgängern gibt es kaum wissenschaftliche Erklärungen. Ebenfalls ungünstig: Alle Übungen sind bereits freigeschaltet. Außer eurem Tagesstempel (der 360-Erfolge freischaltet) wird euch wenig Motivation in Form von Freischaltbarem geboten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Die Geschichte rund um Ellie und Joel aus Naughty Dogs Meisterwerk The Last of Us gilt als eine der besten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

In einem College-Turnier zeigt ein Spieler, wie Lucios Spezialattacke in Overwatch ein komplettes Team demoralisieren k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dr. Kawashimas Gehirnübungen (Übersicht)