Test Trinity - Souls of Zill Oll - Seite 5

Meinung von Roland Mühlbauer

Ich habe Trinity: Souls of Zill O'll sehr schnell gemocht. Ja, das Spielprinzip ist weder neu noch besonders anspruchsvoll und auf Dauer repetitiv. Und wenn ich Städte und Oberwelt nicht erforschen darf, stimmt mich das eher traurig. Dafür ist aber hier der Spielfluss toll gelungen. Schnell stecke ich wieder im Kampfgetümmel und hetze dem nächsten Auftragsziel hinterher. Schön, dass die Schlachtfelder abhängig von der Erfahrungsstufe und dem Auftrag immer wieder mit anderen Monstern aufgefüllt werden. Und wenn ich mal von der Wildnis die Nase voll habe, beweise ich mich in der Arena oder tüftele an der idealen Konfiguration meiner Angriffe. Angenehm auch, dass ich im Gegensatz zu Monster Hunter mehreren Aufträgen gleichzeitig nachgehen kann und ein weiterer Ausflug in die Unterwelt mich auch weiterbringt, wenn ich mal eines der Ziele nicht gleich erreichen kann.

79

meint: Gut spielbares Fantasy-Action-Rollenspiel. Als Dreiergruppe zieht ihr gegen den bösen Opa in die Schlacht. Allerdings nur als Einzelspieler.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Trinity - Souls of Zill Oll (Übersicht)