Schnäppchen-Alarm: Günstige Spiele im Februar gesichtet!

(Special)

von Martin Weber (14. Februar 2011)

So günstig wie dieses Jahr angefangen hat, geht es auch weiter: Preisreduzierungen bei aktuellen Spielen und Klassikern schonen den Geldbeutel und ermöglichen trotzdem den vollen Spielspaß. Wir haben wieder die attraktivsten Schnäppchen für euch zusammengesucht, bei denen der Rotstift eine besonders deutliche Sprache gesprochen hat.

Explosiv und spaßig: Der Mehrspieler-Modus hat's in sich.Explosiv und spaßig: Der Mehrspieler-Modus hat's in sich.

Für Ballermänner: Battlefield Bad Company 2

Die Helden der B-Kompanie killen mittlerweile die bösen Buben zum Sonderpreis. In unserer PC-Bestenliste 2010 schmückten wir Battlefield - Bad Company 2 bereits mit einem wohlverdienten Lorbeerkranz. Nach dem Preisrutsch sollte es nun erst recht keinen Grund mehr geben, sich von dem spannenden Geballer fernzuhalten. Vor allem der Mehrspielermodus hat es uns angetan: Abwechslungsreiche Karten mit einer nahezu vollständig zerstörbaren Umgebung sorgen für krachige Schlachten, die sich Genre-Anhänger nicht entgehen lassen sollten.

Dass dabei auch Taktiker eine Menge Überlegungen anstellen können, wie sie die einzelnen Gefechte für sich entscheiden können, ist dabei das Sahnehäubchen. Für ein zum Teil weniger als 20 Euro gibt es somit einen motivierenden Dampfhammer, der die Soldaten an den Tastaturen für lange Zeit beschäftigt.

Sonic Colours nutzt beide Bildschirme des Nintendo DS.Sonic Colours nutzt beide Bildschirme des Nintendo DS.

Für Hüpfer: Sonic Colours

Die Sega-Ikone igelt sich mit Sonic Colours in den Taschen der mobilen Spieler ein. Sonic soll dieses Mal das außerirdische Volk der Wisps aus den Klauen seines Erzfeindes Dr. Eggman retten. Wie ihr es kennt, rast der der blaue Held mit seinem Kumpel Tails durch die einzelnen Spielabschnitte und sammelt Objekte ein, bis er vor dem nächsten Obergegner steht. Nach einem dramatischen Zweikampf ist aber auch dieser Geschichte und die Jagd nach dem verrückten Wissenschaftler geht weiter.

Alle Grundelemente, die Sonic-Freunde so sehr schätzen, finden sich natürlich auch auf der DS-Fassung des neuesten Abenteuers: Knallbunte Kulissen, durchdachte Hüpfpassagen und atemberaubende Geschwindigkeit. Zusätzlich gibt es auch noch einen Mehrspielerbereich und zahlreiche Nebenmissionen, damit der Titel nicht so schnell langweilig wird. Für etwa 28 Euro gibt es also viel Sonic fürs Geld.

Weiter mit: Divinity 2: Ego Draconis und Prince of Persia: Die vergessene Zeit

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht