Test Tidalis: Besser als Tetris?

von David Dieckmann (21. Februar 2011)

Tetris zu spielen, kostet auf einigen Internetseiten nichts. Puzzlespiel Tidalis von Head Up Games erleichtert euren Geldbeutel um 12 Euro. Doch es lohnt sich.

Mit einem Energiestrahl löst der Spieler hier gelbe Blöcke auf.Mit einem Energiestrahl löst der Spieler hier gelbe Blöcke auf.

Tidalis erinnert auf den ersten Blick an Bejeweled , dessen Spielprinzip etliche Browserspiele adaptiert haben. Spielerisch bietet das Puzzlespiel sogar mehr als sein Vorbild. Ziel des Spiels ist es, gleichfarbige Blöcke zu kombinieren und sie verschwinden zu lassen. Dabei fallen von oben kontinuierlich neue Blöcke auf das Spielfeld. Ähnlich wie bei Tetris ist das Spiel verloren, wenn ein Stapel an Blöcken das obere Ende des Spielfeldes berührt.

Das Besondere an Tidalis ist, dass ihr die Blöcke nicht nebeneinander schiebt, sondern mit einem Klick auf einen Block einen Energiestrahl auslöst. Der schießt in eine vorgegebene Richtung. Gleichfarbige Blöcke leiten ihn weiter. Trifft der Strahl auf drei oder mehr Blöcke derselben Farbe, lösen diese sich auf. Der Clou hierbei besteht darin, dass ihr die Blöcke beliebig drehen und die Richtungen der Energiestrahlen verändern könnt. Somit lassen sich mit Geschick Kettenreaktionen auslösen.

Im Editor könnt ihr euch eigene Levels basteln.Im Editor könnt ihr euch eigene Levels basteln.

Vielfalt für zwischendurch

Für ein kleines Puzzlespiel zu einem günstigen Preis bietet Tidalis viel Abwechslung. Zunächst wäre da die Einführung, die in 47 Mini-Levels erfolgt. Wer die Einführungssektion absolviert hat, kennt sich gut mit Tidalis aus und kann dem eigentlichen Spiel entgegentreten. Dieses bietet unter anderem auch eine Mehrspieler-Sektion, in der Spieler über das Internet oder ein lokales Netzwerk gegeneinander antreten können. Auch einen kooperativen Spielmodus gibt es hier.

Spielerische Würze erhält Tidalis durch Spezialblöcken. Mit fortlaufendem Spielfortschritt tauchen immer mehr dieser Elemente auf, die beispielsweise die Reichweite des Energiestrahles vergrößern, seine Richtung verändern oder gar andere Blöcke auffressen. Ein weiteres Schmankerl bietet der Leveleditor, mit dem ihr eure eigenen Herausforderungen erstellt und mit der Spielergemeinschaft teilt. Einige dieser Projekte werden bereits in der Verkaufsversion mitgeliefert.

Weiter mit: Test Tidalis - Seite 2

Kommentare anzeigen

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tidalis (Übersicht)