Test Bionic Commando Rearmed 2: Der härteste Schnauzbart der Welt

von Redaktioneller Mitarbeiter (07. März 2011)

Aufgepasst, liebe Frauen: Ab sofort kratzt es wieder beim küssen! Denn gestriegelte Schnäuzer sind wieder angesagt. Protagonist Nathan Spencer bringt sie im 2D-Actionspiel Bionic Commando Rearmed 2 wieder in Mode. Was sonst noch in diesem Spiel wieder in Mode kommt, verraten wir gerne.

Spencer ist wieder da. Mit Greifarm und coolem Schnäuzer.Spencer ist wieder da. Mit Greifarm und coolem Schnäuzer.

Bionic Commando - Rearmed begeisterte bei der Veröffentlichung 2009 alteingesessene Retro-Liebhaber mit der Neuauflage von Bionic Commando. Ein Spiel, das 1990 auf dem NES erschien. Nicht nur Opas und Omas stürmten die Download-Kanäle von PlayStation 3 und Xbox 360, um in Erinnerungen zu schwelgen. Nun steht der zweite Teil Rearmed 2 an. Der geht spielerisch einen Schritt zurück.

Bereits im Vorgänger ist die Steuerung ausbaufähig: Zu langsam reagiert sie, zu schwerfällig lässt sich Spencer steuern. Genau dieses Problem ist auch im zweiten Teil vorhanden und das sogar weit schlimmer. Gerade die Steuerung des Greifarms ist durchwachsen. Um entfernte Stellen zu erreichen, ist der Greifarm zwingend notwendig. Doch durch die Steuerung ist das ein Problem. Ihr könnt den Arm lediglich nach vorne, nach oben oder in einem 45-Grad-Winkel abfeuern. Alles andere ist nicht möglich. Um also über ein Hinderniss zu springen, betätigt ihr sowohl den Analogstick als auch neuerdings einen weiteren Knopf. Wenn ihr nicht genau zielt, wiederholt ihr diese Aktion ständig. So gibt es durchgehend Unterbrechungen im Spielfluss.

Zu Beginn sind die Endgegner noch leicht, doch mit der Zeit gehts richtig zur Sache.Zu Beginn sind die Endgegner noch leicht, doch mit der Zeit gehts richtig zur Sache.

Mehr für's Geld

Gerade im Vergleich mit ähnlichen Spielen wie Shadow Complex wirkt Bionic Commando Rearmed 2 veraltet. Dennoch hat sich in Teilbereichen des Spiels einiges verbessert. So sind die Levels abwechslungsreicher - ein monotones Metall-Level nach dem anderen ist Schnee von gestern. Ob Dschungel oder Lager von Terroristen, hier bietet der neue Entwickler Fatshark kreativere Ideen.

Wie schon der Vorgänger setzt auch der zweite Teil auf Retro-Charme. Begeisterte Spieler des Klassikers sind entzückt, Spencer in neue Abenteuer zu begleiten. Denn am Spielablauf hat sich wenig geändert: In 2D-Ansicht lauft, hangelt und ballert ihr euch von links nach rechts. Auch die gelungene Musikuntermalung sorgt für das klassische Spielgefühl. Erfreulich: Der Schwierigkeitsgrad ist immer noch hoch. Sehr hoch. Extrem hoch. Frustresistente Zocker dürfte das gefallen, doch Neulinge des Genres wenden sich schnell ab und und werfen den Controller in die Ecke. Um das zu verhindern, haben die Entwickler zumindest ein paar Hilfen eingebaut, die Informationen zu Gegenständen in den Levels zeigen. In den meisten Fällen sind diese aber nur wenig hilfreich und stiften Verwirrung.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bionic Commando Rearmed 2 (Übersicht)