Test Flying Hamster: Wale bauen Pyramiden

von Redaktioneller Mitarbeiter (21. März 2011)

Habt ihr schon mal fliegende Hamster gesehen? Nicht? Gibt es doch gar nicht! Und Pinguine, die euch mit Revolvern in der Flosse angreifen? Auch nicht? In welcher Welt lebt ihr eigentlich? Scheinbar nicht in der Welt vom iPhone-Spiel Flying Hamster - ein traditioneller 2D-Shooter mit brachialem Schwierigkeitsgrad und Walen, die Pyramiden bauen.

Ein Pinguin! Oder... doch ein Pharao? Man weiß es nicht.Ein Pinguin! Oder... doch ein Pharao? Man weiß es nicht.

Viele 2D-Shooter sind absolut verrückt. Man munkelt, viele Spieler seien durch Spiele wie Dodonpachi Resurrection oder Espgaluda 2 in die örtliche Irrenanstalt gekommen, weil sie die vielen Effekte auf dem iPhone-Bildschirm nicht verarbeiten konnten. Flying Hamster für iPhone und iPod Touch reiht sich in die Gattung skurriler Spielewelten ein. Es ist aber trotzdem anders als die üblichen 2D-Shooter. Ihr übernehmt die Kontrolle des knuffigen Hamsters Newton, der mit seiner Freundin Sookie gemütlich spazieren geht. Dabei finden sie ein mysteriösen Samenkorn. Der scheint ziemlich viel wert zu sein, da urplötzlich ein Adler anfliegt und sowohl den Samen als auch Sookie stiehlt.

Hier beginnt die Jagd nach dem Adler. Ihr spannt euch ein Blatt um den Bauch, das als Rotor dient und geht in die Lüfte, um eure Freundin wiederzuholen. Wie für das Genre üblich, fliegt ihr dabei von links nach rechts, während von rechts und stellenweise auch links die Gegner anrücken. Ballert auf sie mit Hamster-Spucke, doch Vorsicht: In den sechs Levels erhöht sich der ohnehin harte Schwierigkeit kontinuierlich. Habt ihr eure drei Leben ausgehaucht, stehen insgesamt neun sogenannte Credits zur Verfügung - ein Credit lässt euch an der gleichen Stelle wiederauferstehen.

Eine Kuh! Die bombadiert euch. Mit Milch. Sieht zumindest so aus.Eine Kuh! Die bombadiert euch. Mit Milch. Sieht zumindest so aus.

Coole Grafik, abgefahrene Ideen

Grafisch präsentiert sich der 2D-Shooter in hübschem Comiclook und bietet allerlei Verrücktes. Das fängt schon mit dem fliegenden Hamster an, geht weiter mit Revolverbewehrten Pinguinen und endet mit Ninja-Eichhörnchen. Endgegner wollen euch ebenfalls ans Hamsterfell, und die sind nicht minder verrückt. Eine Eule feuert Laserstrahlen aus ihren Augen, ein riesiger Pinguin als Pharaonenkönig will euch ebenfalls vom Himmel holen.

Die 2D-Hintergründe sorgen für die entgültige Reizüberflutung. In einem Wüsten-Abschnitt seht ihr im Hintergrund eine Pyramide, die Pinguine erbauen. Ein riesiger Wal buckelt dann auch noch einen großen Steinklotz auf die Pyramide. Auch die Waffen haben es in sich - ihr spuckt Bier, schleudert Beeren, Bananen oder Feuer aus dem Mund. Während Spucke unendlich vorhanden ist, ist die Munition für die anderen Varianten begrenzt und findet sich überall in den Levels.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Flying Hamster (Übersicht)