Vorschau L.A. Noire - Seite 2

Am Tatort: Phelps beugt sich über die Leiche einer jungen Frau.Am Tatort: Phelps beugt sich über die Leiche einer jungen Frau.

Leichen pflastern euren Weg

"Der Tatort, 1 Uhr Nachmittag", verrät eine Anzeige in der Bildschirmecke. Der Fall, den ihr beackert, heißt "Silk Stocking Murder", auf Deutsch "Seiden-Strumpf-Mörder". Deshalb so genannt, weil ihr neben einer Frauenleiche einen blutverschmierten Strumpf findet. Die Leiche sieht übel aus. Einer der Gründe, weshalb euer Chef Donnelly den Täter als "Den Werwolf" bezeichnet. Eine Schmeißfliege summt, als ihr euch die Schädelverletzung und die mit Lippenstift geschriebene Botschaft auf dem Bauch der Nackten näher anseht: "Kiss the blood, BD"; "Tax" steht noch auf der Seite. Auch wenn ihr Englisch versteht, ergibt das zunächst keinen Sinn. Das kranke Schwein, das dafür verantwortlich sein muss, verursacht euch einen Kloß im Hals.

Zu euren Aufgaben gehört es, den Tatort zu sichern. Das kennt man von Ubisofts C.S.I. -Spielen, Condemned oder auch Sherlock Holmes. Gerichtsmediziner Carruthers und seine Kollegen haben ein paar Spuren bereit mit gelben Schildchen versehen. Andere Indizien sucht ihr auf eigene Faust. Folgt einfach den Blutspuren und wartet auf zwei Klaviertöne: der musikalische Hinweis deutet auf einen möglichen Fund. Fast wie bei einem 80er-Jahre-Adventure das Bild nach Gegenständen durchzuwühlen. Aber gut, den Tatort zu sichern, gehört zu euren Aufgaben als Detektiv. Findet ihr ein Objekt, schwenkt ihr es mit dem linken Analogstick hin und her. Taugt es für euren Fall, vibriert das Pad und das Spiel schreibt das neue Beweismittel in eurer Notizbuch. Bingo!

1 von 0

Zu spät! Den Sturz aus dieser Höhe überlebt keiner.Zu spät! Den Sturz aus dieser Höhe überlebt keiner.

Dieses Video zu L.A. Noire schon gesehen?

Augenblick mal!

Wer ordentlich arbeitet, hat bei Verhören bessere Karten. Im Zimmer des Opfers entdeckt ihr zum Beispiel ein eingeschlagenes Fenster. Dadurch könnt ihr die Vermieterin festnageln. Ms. Lapenti flunkert nämlich und behauptet, dass alles ruhig war. Für gute Aktionen belohnt euch das Spiel mit Intuitionspunkte. Die verbratet ihr, falls ihr auf dem Schlauch steht. Damit lassen sich zum Beispiel falsche Antwortoptionen wie bei einem Joker bei "Wer wird Millionär" ausschließen. Generell habt ihr drei Optionen bei Gesprächen zu reagieren: Ihr glaubt sie (x-Taste), bezweifelt sie (Viereck) oder bezichtigt euer Gegenüber der Lüge (Dreieck).

Bei den Verhören spielt L.A. Noire seine Stärke aus: gute Gesichtsanimationen. Dafür nimmt man sogar in Kauf, dass Schatten flackern oder Hecken wie grüne Betonblöcke in Vorgärten stehen. Denn bei der Mimik trumpft das Spiel auf. Hat der Typ nicht gerade verlegen nach unten geschaut, als es um die Scheidungspapiere ging? Zuckt der Barmann nicht nervös, wenn ihr nach Armkettchen fragt? Tatsächlich lassen sich Gefühlsregungen aus den Mundwinkeln und Augenaufschlägen lesen. Also was jetzt: Gesichtsanimationen, die nicht wie Nicole Kidman nach einer Botox-Behandlung wirken? Werden Videospiele jetzt tatsächlich erwachsen? Das noch nicht. Aber L.A. Noire scheint wie zuvor Heavy Rain einen weiteren Schritt in diese Richtung zu gehen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Es gibt ein neues Video zum Rollenspiel Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom. Ihr seht einige Spielszenen des neuen Abenteue (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

L.A. Noire (Übersicht)