Vorschau Rainbow Six - Seite 2

Lieber aus der Deckung heraus ballern als blind den Raum zu stürmen. Taktik ist gefragt!Lieber aus der Deckung heraus ballern als blind den Raum zu stürmen. Taktik ist gefragt!

Optische Abwechslung dank London und Brasilien

Kleine Symbole an Türen und Deckungsmöglichkeiten zeigen an, wann ihr und eure Kameraden in Deckung gehen könnt. Eine Berührung auf das Symbol und eure Einheit geht an der Position in Deckung, stürmt die Tür oder entschärft Bomben. Das geht locker von der Hand und funktioniert in schnellen Schusswechsel problemlos. Auch die Inszenierung lehnt sich stark an die Rainbow-Six-Reihe an. Vor der Mission gibt es mit dem Einsatz-Leiter Informationen zur Mission und den Feinden. Bei den Aufträgen sorgen eingeschobene Zwischensequenzen sowohl für Humor als auch für Spannung.

Spielerisch orientiert sich Shadow Vanguard aber nicht nur an langsamen Infiltrations-Einsätzen, sondern auch an brachialer Action. Schon in der zweiten Mission geht es ab in den Kongo und fordernde Schusswechsel sind an der Tagesordnung. Hier offenbart sich auch die optische Abwechslung: London, Kongo, Ölplattform in der Nordsee oder gar ein Einsatz in Brasilien. Seid ihr erfolgreich und erledigt dabei noch die sekundären Ziele, erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Ihr steigt damit im Rang auf und schaltet so neue Waffen und Ausrüstungsgegenstände frei. Von der Maschinenpistole bis zur taktischen Schrotflinte ist eine Menge am Start. Auch neue Zielfernrohre oder Granaten wechselt ihr nach belieben bei den in den Levels platzierten Waffenkisten.

Die Fakten

  • elf Missionen
  • Schauplätze wie Brasilien, London oder die Nordsee
  • Online-Kooperativ-Modus für bis zu drei Spieler
  • Mehrspieler-Modus für zehn Spieler
  • Rainbow-Einheit besteht aus drei Elite-Soldaten
  • Action vermischt sich mit Taktik
  • Erfahrungspunkte durch Missionsziele
  • Rang-System, mit dem ihr neue Waffen und Gegenstände freischaltet

Meinung von Redaktioneller Mitarbeiter

Ich bin ein großer Anhänger der Rainbow-Six-Reihe. Natürlich habe ich auch mit Killzone und Halo Spaß. So eine taktische Runde mit der Rainbow-Einheit ist allerdings eine willkommene Abwechslung. Das iPhone-Spiel Rainbow Six - Shadow Vanguard orientiert sich zum einen an dem taktischen ersten Teil als auch an den actionreichen Vegas-Spielen. Stupides Drauflosstürmen führt also nicht zum Erfolg. Im Gegenteil. Geht lieber klug vor, positioniert eure beiden Kameraden vor der nächsten Tür und schaltet lautlos die Terroristen aus. Wenn die Gegner noch ein wenig intelligenter agieren, könnte Shadow Vanguard der nächste Hit von Entwickler Gameloft werden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Rainbow Six - Shadow Vanguard

JOK3RAssasine
72

Online Modus komisch!

von gelöschter User

Alle Meinungen

Rainbow Six (Übersicht)