Test Dreamcast Collection - Seite 3

Ein Fahrgast steigt in euer Taxi.Ein Fahrgast steigt in euer Taxi.

Crazy Taxi

Crazy Taxi hat das Rennspiel-Genre damals überrannt mit einer genialen wie simplen Idee. Bringt euren Fahrgast ohne Rücksicht auf Verluste von A nach B. Crazy Taxi ist ein Paradebeispiel für das, was Sega einmal konnte wie kein anderer: Spiele entwickeln, die einfach zu spielen, schwer zu meistern und technisch ihrer Zeit voraus sind. Das gesamte Spiel dauert, wenn man es beherrscht, pro Durchgang nicht länger als eine Viertelstunde.

Aber man muss wirklich genau wissen, wen man sich als Fahrgast aussucht. Die Karte der freibefahrbaren Stadt in und auswendig kennen. Rampen und Abkürzungen nutzen und alle der Zusatzmanöver aus dem FF beherrschen, wenn man in die Liste der besten zehn Taxi-Fahrer will. Wenn man zum Beispiel durch den Gegenverkehr schlängelt und dabei möglichst nah an den Autos vorbeifährt, gibt das Extra-Kohle. Oder ihr macht den "Crazy Dash", eine Art Blitzstart. Es gibt wirklich viel zu meistern und die Lernkurve ist sehr gut. Es ist aber auch möglich mit festem Zeitlimit durch die Stadt zu rasen und einfach seinen Spaß zu haben. Einen Taucher Unterwasser aufzugabelen oder einen Pfarrer mal schnell zur Kirche zu fahren, ist schon eine coole Sache.

Die Fahrt durch die Stadt endet oft in wilden Sprüngen.Die Fahrt durch die Stadt endet oft in wilden Sprüngen.

Abgespeckte Neuauflage

Die knalligen Farben sind ähnlich wie bei Sonic Adventure der blaue Himmel und die roten Schuhe. So sehen Videospiele aus! Das ist ein schöner Kontrast zu den ernsten Call of Duty-Spielen und dem Endzeitzeug, bei dem ihr zum tausendsten Mal mit einem kahlköpfigen Antiheld die Welt rettet. Eigentlich gehört Crazy Taxi in jede Videospielsammlung. Nicht viele Spiele haben danach dieses Spielprinzip aufgegriffen. Das letzte war vermutlich The Simpsons Road Rage. Auch bereits einige Jahre her.

Doch die technische Umsetzung in der Dreamcast Collection kommt fast einer Vergewaltigung gleich! Sega hat die tollen Lieder von Bad Religion und The Offspring durch belangloses Gedudel ersetzt. Die neu Sprachausgabe klingt dumpf. Die Soundeffekte sind von der Abmischung und der Qualität mit das Mieseste, das man je in einem Spiel hören musste. Das geht überhaupt nicht! Wenn das Taxameter die Kohle zählt, klingt das als ob ihr in Grand Theft Auto 4 mit einem Raketenwerfer beschossen werdet. Alle Lizenzstätten wie Tower Records oder Pizza Hut gibt's auch nicht mehr. Immerhin spendiert Sega einen echten Widescreen-Modus. Aber der Rest der Grafik wirkt wie ein hochgerechnetes PSP-Spiel. Kein kompletter Schrott, aber lieblos. Wer sich nicht unbedingt auf den Online-Ranglisten messen will, ist wohl mit jeder anderen Version von Crazy Taxi besser beraten, die vor PSP und 360 rauskamen. Und das sind Einige.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dreamcast Collection

Alle Meinungen

Dreamcast Collection (Übersicht)