Test Canaan - Seite 2

Das magische Tor ist das Ziel zum "Paradies".Das magische Tor ist das Ziel zum "Paradies".

Anime-Serie zum Vorbild - die Story

Die Welt Canaan hat eine jahrhundertlange Geschichte hinter sich. Der damalige König Mata, Anführer eines Eroberungszuges, entdeckte auf seiner Reise ein großes Tor. Mit dem Gedanken, im Paradies gelandet zu sein, nannte er das Land Canaan. Seit einiger Zeit herrschen allerdings bösartige Kämpfe über das Land. Der Kirchenälteste schickte daher die vier Legendären Helden, die Waldläuferin Kalika, den Magier Heineger, den Schamanen Walhalla und den Krieger Emil auf den Weg, das alte Tor wiederzufinden. Von ihrer Reise kamen nur zwei zurück, ohne jedoch erfolgreich gewesen zu sein. Nach einer Zeit der Unruhen und Kriege haben sich nun erneut Anhänger der vier Klassen aufgerafft und verfolgen das gleiche Ziel, wie die vier Helden, mit dem Glauben in der alten Welt das erhoffte Paradies zu finden.

Bevor ihr selbst ins Geschehen eingreift, schließt ihr euch einer der vier Seiten an. Die Krieger verursachen den größten Schaden, sind aber sehr anfällig gegen Magie. Magier überzeugen mit ihrer überaus großen Intelligenz, müssen aufgrund ihrer schweren Rüstung aber von der Gruppe geschützt werden. Die Waldläufer sind die Fernkämpfer unter den vier Klassen. Ihren Pfeilen entkommt kaum ein Gegner. Der Schamane als letzter im Bunde ist der Allrounder der Gruppe. Er besitzt unersetzbare Heilungskräfte und kann gleichzeitig hohe Schäden an Feinden verursachen. Anschließend könnt ihr euer Aussehen in Form der Frisur und des Gesichtes individualisieren.

Im schlimmsten Fall sind es gleich mehrere Meldungen, die im oberen und rechten Bildschirmrand erscheinen.Im schlimmsten Fall sind es gleich mehrere Meldungen, die im oberen und rechten Bildschirmrand erscheinen.

Das Gute und das Schlechte

Zu Spielstart wird das Gebiet mit seinen wichtigsten Eckpunkten und Kontaktmöglichkeiten erklärt, wichtige Funktionen nebenbei verklickert. Durch die ersten Quests bekommt ihr einen immer besseren Eindruck und Überblick vom Spiel. Die Händler werden euch vorgestellt und ihr müsst die ersten Kämpfe überstehen. Die Steuerung funktioniert übrigens mit drei Varianten - über die WASD-Tasten, die Pfeiltasten oder mit der Maus, wobei letztere nicht so genau ist. Schön: Die oft gesehenen Dauer- und Massenkämpfe gegen etliche Computer-Tiere bleiben bei Canaan Online aus. Über die Taste "L" könnt ihr die Questübersicht aufrufen, über die ihr direkt zu den Questzielen gelangen könnt.

Störend sind die immer wieder auftauchenden News im oberen Bildschirmbereich. Das beeinträchtigt vor allem die Übersicht. Auch die transparenten Spielfenster, wie zum Beispiel bei Quests, sind nicht gut gelöst, weil die Schriftfarbe Weiß ist und es teilweise zu Leseschwierigkeiten kommen kann. Auch im separaten Kampfmodus bleiben die Spielerneuigkeiten nicht aus. Dieses vom Spiel getrennte "Kampfareal" erinnert in gewisser Weise auch an den Klassiker Pokémon. Und mit euren Begleitern, die im ersten Moment wie die lieben Pokémons aussehen, wird dieser Gedanke noch unterstützt.

Weiter mit: Test Canaan - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

Es ist mal wieder so weit: Sony verkündet die "PlayStation Plus"-Spiele für den Juli 2017 auf dem PlayStation (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Canaan

Alle Meinungen

Canaan (Übersicht)