Test Samurai Warriors 2 - Seite 3

Meinung von Clemens Eisenberger

Im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet "Samurai Warriors 2" einige interessante Neuerungen - schade ist aber dass der doch recht gute "Offizier erschaffen"-Modus einem Brettspiel gewichen ist, das ungefähr so unterhaltsam ist wie die Schach-WM. Grafisch und spielerisch hat sich leider nichts Wesentliches verändert, die fehlende deutsche Sprachausgabe wird wahrscheinlich für viele ein Grund sein, das Spiel im Regal stehen zu lassen. Serien-Fans können zugreifen, alle anderen sollten sich das Spiel vielleicht zuerst ein paar Tage aus der Videothek ausborgen. Das Spielprinzip von "Samurai Warriors 2" ist zwar simpel und vielleicht sogar unterhaltsam - auf Dauer kann das Spiel aber, wenn man für monotone Schlachten nichts übrig hat, recht langweilig werden...

68

meint: Leider überzeugt der zweite Teil nicht wie eigentlich erwartet. Die Actioneinlagen sind weiterhin anspruchsvoll geblieben.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Der Finanzbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres der Handelskette Gamestop liegt vor. Da die Geschäftszahle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Samurai Warriors 2 (Übersicht)