Test Crysis 2 - Seite 2

Die menschliche Gegner verhalten sich schlau, haben aber offenbar auch Augen im Rücken und entdecken euch schnell.Die menschliche Gegner verhalten sich schlau, haben aber offenbar auch Augen im Rücken und entdecken euch schnell.

Gegner und deren Intelligenz

Als Alcatraz im Kampfanzug (zum Nanosuit im nächsten Absatz mehr) ballert ihr auf menschliche und außerirdische Feinde. Die Aliens erscheinen in mehreren Varianten und sind entweder flink oder schwer gepanzert oder sogar unsichtbar. Die Gegner sind clever und nutzen die Umgebung als Deckung. Gerade menschliche Gegner rücken in Gruppen vor und umzingeln euch gelegentlich. Zwei Standardwaffen sind erlaubt (sogar zwei großkalibrige Sturmgewehre auf einmal), Granatwerfer und Dinge wie C4-Sprengstoff oder Handgranaten füllen separate Slots.

Ihr werdet viele Tode sterben, denn Crysis 2 ist trotz vier wählbarer Schwierigkeitsgrade selbst auf normaler Stufe ein harter Brocken. Wie Rambo durch die Levels zu preschen, endet meist tödlich. Zumal freies Speichern nicht mehr erlaubt ist, das Spiel setzt auf großzügig verteilte Checkpoints. Schade: Nur an wenigen Stellen im Spiel lauern Zwischenbosse auf euch, auf richtige Endgegner verzichtet Crysis 2 komplett - selbst im Finale.

Der neue Nanosuit erlaubt blitzschnelles Wechseln von Stärke- und Unsichtbarkeit.Der neue Nanosuit erlaubt blitzschnelles Wechseln von Stärke- und Unsichtbarkeit.

Der neue Nanosuit

Der neue Nanosuit verleiht euch permant größere Stärke (im ersten Teil musste das noch als einzelne Fähigkeit aktiviert werden). Daher springt ihr höher und weiter als ein normaler Mensch. Neu: Euer Held hält sich an Kanten fest und zieht sich daran hoch. Bei Nahangriffen sinken menschliche Gegner schon bei zwei Schlägen bewusstlos zu Boden. Die beiden Kernfähigkeiten: Unsichtbarkeit und der sogenannte Armor-Modus. Letzterer reduziert den Schaden um mehr als die Hälfte. Gerade gegen große Gruppen oder wenn ihr tief fallt, hilft diese Funktion.

Die Nanosuit-Fähigkeiten sind kein schnödes Beiwerk, sondern sorgen für taktische Tiefe und erlauben unterschiedliche Vorgehensweise. Agiert offensiv mit der dem Armor-Modus oder eher defensiv mit der Unsichtbarkeit-Funktion. Schleicht an Feinde heran und überlistet sie hinterrücks. Oder macht gleich einen großen Bogen um große Gegneraufkommen. Hierzu habt ihr immer dann die Möglichkeit, wenn sich die Levels birnenförmig öffnen. Das Areal ist dann ein großer Spielplatz für eure Nanosuit-Fähigkeiten. Im Vergleich zum Vorgänger sind diese Freiräume aber reduziert, oft lauft ihr durch Schlauchlevels ähnlich wie in Call of Duty.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Crysis 2 (Übersicht)