Test Homefront - Seite 2

Auch Scharfschützen finden einige gut gelegene Winkel.Auch Scharfschützen finden einige gut gelegene Winkel.

Neues Spielgefühl dank Drohnen und Panzern

Die Funktion eines Team-Leiters hätte besonders dem Bodenkontrolle-Modus gut getan. Hier verschieben sich die Stützpunkte nach einer gewonnenen Runde. Gewinnt ihr als amerikanische Streitkäfte also die erste Runde, ziehen sich die Koreaner zurück. So kommt Abwechslung ins Spiel, da sich die Schlacht verschiebt. Auch Taktik ist gefragt, denn die neuen Stützpunkte bedeuten eine neue Strategie. Sie liegen in anderer Position, haben andere Deckungs-Möglichkeiten und ihr startet an neuen Punkten auf der Karte.

Ein erfahrener Gruppen-Leiter könnte nun einzelne Ziele markieren. Bei MAG ergibt das zwar mehr Sinn, da es dort wesentlich mehr Kontrollpunkte gibt. Doch auch Homefront hätte davon profitiert, da zeitweise viele Spieler orientierungslos herumstreunern. So hätten die Entwickler auch das Gruppenspiel mehr gefördert. Gleichzeitig Fluch und Segen sind die spielbaren Drohnen und Panzer. Zum einen bringt es jede Menge Spaß und Abwechslung, mit Panzern und Hubschraubern durch die Karte zu fliegen. Auch freischaltbare Aufrüstungen sind am Start und verbessern sie kontinuierlich.

Eine kleine Vorstadt bietet sich an für den Nahkampf gegen feindliche Spieler.Eine kleine Vorstadt bietet sich an für den Nahkampf gegen feindliche Spieler.

Dieses Video zu Homefront schon gesehen?

Unausgereifte Drohnen und Fahrzeuge

Die Stärke der Drohnen schwank. Ihr schaltet die Drohen mit den Battlepoints frei, die ihr während der Schlacht bekommt. Zum Beispiel, wenn ihr Stellungen einnehmt, Fahrzeugen zerstört oder Spieler tötet. Dazu habt ihr zwei Ausrüsungs-Plätze frei, auf denen ihr Drohnen, Schutzwesten, Panzerfäuste oder Hubschrauber legt.

Mit einem Tastendruck stehen sie euch zur Verfügung. Nun richten einige Drohnen zu viel Schaden an, obwohl sie nur eine geringe Zahl der Battlepoints benötigen. Schnell wimmelt der Himmel von Mini-Hubschraubern, die bei einem genauen Treffer zum sofortigen Tod führen. Auch die großen Hubschrauber mit wesentlich mehr Munition verwandeln das Schlachtfeld zum virtuellen Friedhof. Die feindlichen Spieler sterben in Massen und können den Raketen kaum ausweichen. Die Karten sind nur teilweise auf den Kampf mit Drohne und Fahrzeug ausgelegt.

Solche Hubschrauber sind noch deutlich zu stark für die Mehrspieler-Modi.Solche Hubschrauber sind noch deutlich zu stark für die Mehrspieler-Modi.

Wechselndes Spielgefühl - von intensiv bis taktisch

Insgesamt ist die Karten-Gestaltung jedoch abwechslungsreich und authentisch. In Gebirgs-Regionen finden Scharfschützen ein Paradies voller Deckungsmöglichkeiten. In anderen Karten kämpft ihr euch in engen Gängen durch ein Stadtviertel mitten in Amerika. Hier solltet ihr auf jeden Fall die Schrotflinte für den Nahkampf auspacken. Die Waffenauswahl lässt dahingehend nicht zu wünschen übrig. Durch freischaltbare Aufrüstungsgegenstände wie ein verbessertes Zielfernrohr stimmt ihr eure Waffen auf eure bevorzugte Spielweise ab. Auch vorgefertigte Klassen geben euch eine grobe Orientierung bei der Spielweise. Ihr könnt sie jedoch beliebig verändern.

Obwohl Kritik beim Mehrspieler-Modus angebracht ist, macht er dennoch viel Spaß. Durch die Battlepoints gewinnt jede Schlacht an Intensität. Es ist euch überlassen, wie ihr diese Punkte nutzt. Gebt ihr am Anfang der Schlacht die 500 Punkte sofort aus oder sammelt ihr noch weitere, um einen Panzer zu kaufen? Dabei solltet ihr euch mit den Kameraden absprechen. Es lohnt sich mehr, eine Aufklärungsdrohne und einen Panzer zu haben als zwei Panzer. Das fördert das Zusammenspiel ungemein. Ein ähnliches Spielgefühl macht sich auch bei Call of Duty - Black Ops breit. Dort hingegen bleiben die Punkte nach der Schlacht auf eurem Konto und ihr gebt sie fortwährend für neue Ausrüstung aus.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Bildquelle: Sony Die für März 2017 angekündigte neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch könnte ein wahr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Homefront (Übersicht)