Test Doods großes Abenteuer - Seite 3

Pro:

  • 60 Levels, von denen die meisten Spaß machen
  • Held und Gegner könnt ihr anmalen
  • 4 kreative Spielvarianten

Contra:

  • eine der Ideen erweist sich in der Praxis als misslungen
  • keine Geschichte
  • oberflächlicher Hauptdarsteller
  • das Spiel wirkt, als sollte es schnell fertig werden

Meinung von Christian Detje

Zuerst habe ich "Stiftpanik" gespielt und mich danach gefragt, wie es das Spiel über die 60-Prozent-Marke schaffen soll. Aber glücklicherweise haben mir die anderen drei Abschnitte von Doods großem Abenteuer besser gefallen. Wenn Mario Dood bei seinen Hüpf- und Renn-Eskapaden zusähe, würde er wahrscheinlich aufmunternd lächeln, und Sonic würde verächtlich die Igelnase rümpfen. Aber schließlich geht es hier nicht darum, ein Genre zu revolutionieren, sondern darum, ein Peripheriegerät vorzustellen. Und als ich mir das gesagt hatte, bekam ich sogar schon Lust auf die nächsten fünfzehn Levels.

69

meint: Trotz innovativer Steuerungs-Ideen ein nur durchschnittliches Hüpfspiel, das zeigen soll, dass man mit dem GameTablet nicht nur malen kann.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Seit der Ankündigung und dem ersten Video im Oktober 2016 ist es von offizieller Seite sehr ruhig um Red Dead Rede (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Doods großes Abenteuer (Übersicht)