Test MotoGP 10/11: Heute beginnt die neue Motorrad-Saison

von Moritz Hornung (28. März 2011)

Während in der Formel 1 Boxenstopp-Strategien und Reglements den Rennablauf mitbestimmen, ist die Königsdisziplin für Motorräder noch Motorsport in seiner Urform: In der MotoGP passieren Überholmanöver und Beinaheunfälle im Sekundentakt, die weltbesten Motorradfahrer schenken sich keinen Zentimeter. Weckt das Spiel zum Sport den gleichen Nervenkitzel?

Im kooperativen Modus tretet ihr als Team an.Im kooperativen Modus tretet ihr als Team an.

Nachdem die MotoGP-Spielereihe ständig Entwicklerstudios wechselte und von Jahr zu Jahr umgekrempelt wurde, scheint nun Beständigkeit einzukehren: Auf den ersten Blick ist alles beim alten - neben Meisterschaften und Herausforderungsrennen ist auch der gelungene Karriere-Modus des Vorgängers fast unverändert dabei. Hier startet ihr mit den kleinen 125ccm-Maschinen und arbeitet euch Saison für Saison über die Moto2 zur Königsklasse MotoGP hoch.

Auch das Wertungssystem und die Team-Chef-Aufgaben wurden übernommen. Durch diese "Nebensächlichkeiten" ist der Karriere-Modus keine bloße Aneinanderreihung von Rennen und motiviert über viele Stunden. Neu ist die Möglichkeit, einen zweiten Spieler jederzeit als Team-Kameraden per geteiltem Bildschirm in die Karriere mit einsteigen zu lassen.

Schafft ihr es, mit Stars wie Casey Stoner mitzuhalten?Schafft ihr es, mit Stars wie Casey Stoner mitzuhalten?

Zurück zur Realität

Den größten Unterschied zum Vorgänger werdet ihr merken, sobald ihr die ersten Meter auf dem Asphalt zurücklegt. Die von uns kritisierte, zu hektische und unrealistische Steuerung wurde durch eine neue, simulationsorientierte Physik ersetzt. Nun ist es nicht mehr möglich, in einer Millisekunde das Gewicht zu verlagern oder erst spät in einer Kurve abzubremsen. Jetzt gilt: Vorausdenken. Tempo und Fahrerposition rechtzeitig auf die kommenden Kurven ausrichten. Nur so lassen sich die anspruchsvollen Original-Strecken meistern.

Die neue Physik erfordert einige Gewöhnungszeit, doch die Mühe lohnt sich. Ihr werdet mit geschmeidigen Kurvenfahrten und engen Positionskämpfen belohnt, die viel mehr dem echten Motorradsport entsprechen. Drei Schwierigkeitsgrade, optionale Fahrhilfen und Motorrad-Einstellungen sorgen dafür, dass Einsteiger und Profis gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Auch wenn noch nicht ganz der Fahrspaß eines SBK X Superbike World Championship erreicht ist, haben die Entwickler von Monumental hier einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Moto GP 10/11

P09322
99

Ein Muss für jeden Fan

von gelöschter User

Alle Meinungen

Moto GP 10/11 (Übersicht)