Test Steel Legions - Seite 2

Nur mit genug Gold und Rohstoffen verbessert ihr Feuerkraft, Beweglichkeit und Panzerung.Nur mit genug Gold und Rohstoffen verbessert ihr Feuerkraft, Beweglichkeit und Panzerung.

Rüstungswettlauf

In Steel Legions verwertet ihr von besiegten Gegnern errungene Rohstoffe in eurer Basis. Mit Metallteilen und Goldmünzen kauft ihr euch dickere Panzerungen, schnellere Antriebe und durchschlagskräftigere Waffen. Nur so besteht ihr auch brachialen Attacken höherstufiger Marauder oder Mitspielern. Jede Modifikation verändert das Aussehen eures Panzers, doch bis ihr fette Geschütztürme installieren dürft, vergeht viel Spielzeit. Denn wie immer gilt: Je höher eure Erfahrungsstufe, desto besser darf der eigene Panzer aufgerüstet werden.

Steel Legions befindet sich seit kurzem in der offenen Beta-Phase. Das heisst, dass sich jeder schonmal gratis anmelden kann, aber einige Funktionen noch nicht rund laufen. Ebenso werkeln die Entwickler noch daran, die verschiedenen Fraktionen fair auszublancieren. Der Titel auf Java-Basis ist übrigens online im Browser und auch als Download verfügbar. Typisch für einen Browser-Titel: Das Spiel ist gratis, doch die nur mühselig zu erringenden Goldmünzen gibt es auch für echtes Geld.

Pro

  • passende Grafikkulisse
  • schnell erlernbar
  • nett für zwischendurch
  • umfassendes Aufrüst-System

Contra

  • wird schnell eintönig
  • zufällig zugeteilten Missionen teils nicht schaffbar
  • starrer Kamerawinkel
  • unübersichtliche Karte

Meinung von Thomas Stuchlik

Action nonstop: Das Spielprinzip von Steel Legions ist innerhalb von Minuten verinnerlicht. Ständig beharkt ihr computergesteuerte Marauder, um deren Einzelteile für das eigene Aufrüsten zu erbeuten. Das klingt nicht nur nach typischem Browser-Spiel, sondern spielt sich auch so. Kämpfen, Sammeln, Aufrüsten, Kämpfen - das Spielprinzip ist wohlbekannt. Steel Legions erhält dafür sicherlich keinen Innovationspreis, auch die noch eintönigen Missionen machen's nicht besser. Ebenso verbesserungswürdig sind die fest vorgebenen Kamerawinkel, die zu wenig Übersicht bieten. Selbiges gilt für die unübersichtliche Weltkarte, hier hätte ich mir einen Radarschirm für die nähere Umgebung gewünscht.

55

meint: Die einsteigerfreundliche und kostenlose Ballerei bietet actiongeladene Browser-Hausmannskost, die leider schnell unter Langeweile leidet.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Steel Legions

Alle Meinungen

Steel Legions (Übersicht)